Rauch: Strache steht vor blauem Scherbenhaufen

Entzauberung der FPÖ schreitet voran - Schwacher Parteichef, inhaltliche Leere

Wien, 16. März 2013 (ÖVP-PD) "Strache steht vor einem blauen Scherbenhaufen", so ÖVP-Generalsekretär Hannes Rauch zu den heutigen Ausreden des FPÖ-Chefs im Ö1-"Journal zu Gast" und weiter:
"Die Entzauberung der FPÖ schreitet voran. Vor allem die schwachen Auftritte des FPÖ-Chefs zeigen, dass den Freiheitlichen die Luft ausgeht. Der Umgang mit dem einst großgefeierten Kooperationspartner FPK gleicht einer Kindesweglegung." Für den ÖVP-General ist offensichtlich: "Die Blauen sind innenpolitisch abgemeldet. Ewig gleiche Stehsätze und Inhaltsleere gepaart mit Polemik sind zu wenig. Dieses Land braucht Leadership und Verlässlichkeit." Der ÖVP-General abschließend: "Strache kann sich ja dann melden, wenn er einen Beitrag für die Zukunft dieses Landes leisten will." ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003