ÖVP-Hueter: FPK ignoriert Wählerwillen weiterhin

FPK setzt ihre Blockadepolitik weiterhin fort, indem sie nun auch die konstituierende Sitzung des neuen Kärntner Landtages verzögern will.

Klagenfurt (OTS) - "Die FPK hat scheinbar die Botschaft des Wählers bei der Landtagswahl noch immer nicht verstanden", sieht sich ÖVP-Clubobmann Ferdinand Hueter bestätigt. Zuerst hat sie mit ihren 12-maligen Auszügen die Auflösung des Landtages blockiert und nunmehr will sie bewusst die konstituierende Sitzung des neuen Landtages zeitlich verzögern.

"Es ist ihnen völlig egal, ob das Land rasch wieder handlungsfähig wird - Hauptsache sie können noch eine Weile an ihren Sesseln kleben und an der nicht mehr vorhandenen Macht festhalten", stellt Hueter überdies verärgert fest.

Die ÖVP hält an der Einberufung der Präsidiale für Montag, den 18. März 2013 fest und hofft, dass selbst ein Noch-Landtagspräsident Lobnig endlich etwas dazulernt und Mehrheiten akzeptiert.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Club im Kärntner Landtag
Tel.: 0463 513592126
office@oevpclub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001