Canatu schließt 12 Millionen USD Finanzierungsrunde ab

Helsinki (ots/PRNewswire) - Canatu Oy, ein führendes Nanotechnologieunternehmen, welches dünne Kohlenstoffschichten aus Nanomaterial für die Elektronik-, Optik- und Energiebranche herstellt, gab heute eine Investitionsrunde in Höhe von 12 Millionen USD bekannt, die von Troika Ventures zusammen mit den bereits beteiligten Investoren Inventure Ltd., Infosto Ltd. und Tekes geleitet wird. Zu den ersten Produkten von Canatu gehören flexible, robuste und umweltfreundliche transparente Halbleiterschichten und Berührungssensoren.

"Wir von Canatu freuen uns, Troika Ventures in unserem Team willkommen zu heissen und auch darüber, dass Inventure und Infosto wieder investieren. Dies sind alles bewährte und äusserst respektable Investoren, deren gesammelte Erfahrung und Energie für das Vorantreiben unserer Geschäfte unabdingbar ist", erklärte Risto Vuohelainen, CEO von Canatu. "Canatu ist eine der weltweit vielversprechensten Nanotechnologieunternehmen, die eine revolutionäre Technologie bereitstellen, um den wachsenden weltweiten Markt für Berührungssensoren und Displays voranzutreiben. Wir glauben, dass Canatu in der Zukunft eine bedeutende Rolle in der Displayindustire spielen wird", erklärte Artyom Yukhin, der Managing Director von Troika Ventures.

Canatu will die Finanzmittel dazu verwenden, um die Massenproduktion von leitfähigen Schichten und Berührungssensoren in Helsinki (Finnland) zu finanzieren. Das Unternehmen will zudem deutlich mehr Ressourcen für wichtige Geschäftsentwicklungsaktivitäten aufwenden. "Diese Finanzierung ermöglicht es uns, unseren Kunden die benötigte Produktionskapazität bereitzustellen", führte der CEO Vuohelainen weiter aus. "Wir können nun schnell reagieren, um die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und um eine lokale Präsenz in der Nähe unserer Kunden zu schaffen. Mit den finanziellen Mitteln von Troika sind wir bereit für eine schnelle Vergrösserung unserer Massenproduktion, sobald dies von Kundenseite aus erforderlich ist. Dies könnte bereits im Jahr 2014 der Fall sein."

Der frühere CTO von Nokia, Yrjö Neuvo, ist ein früherer Investor in Canatu und ist seit 2008 Teil des Vorstands des Unternehmens. Für Professor Neuvo sind Unternehmen wie Canatu für die Zukunft der Branche der Unterhaltungselektronik entscheidend. "Ich freue mich sehr über die Innovationsmöglichkeiten, die sich durch Canatus Technologie den Herstellern von modernen Geräten des digitalen Zeitalters bieten, bei denen Benutzerfreundlichkeit, Design und innovative Formfaktoren eine wichtige Rolle spielen", erklärte Neuvo.

In den letzten Jahren sind berührungsempfindliche Benutzeroberflächen zu einem der Trends geworden, die am schnellsten die Unterhaltungselektronikbranche durchdrungen haben. Touchscreens wurden beliebt, nachdem Apple im Juni 2007 sein erstes iPhone vorstellte. Heute werden für die meisten Mobilgeräte der weltweit grössten Hersteller Touchscreens verwendet. Laptops mit MS Windows 8 und All-in-1-Geräte nutzen Touchscreens in sogar noch grösserem Format und für Desktops. Der neueste, sich entwickelnde Branchentrend sind tragbare Geräte mit Touch-Funktionalität.

Vollständige Pressemitteilung

Kontakt: Risto Vuohelainen: +358-40-546-1217, risto.vuohelainen@canatu.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0018