FPÖ-TV: Lügen und Erfindungen der Medien im Kampf gegen die FPÖ

Bürgerprotest gegen Luxuswohnungen - Gutmensch gegen Mölzer

Wien (OTS) - Viele unsinnige Gerüchte über den Zustand der Freiheitlichen hat die veröffentlichte Meinung in den letzten Tagen zum Besten gegeben. Die Verluste der FPÖ bei zwei Landtagswahlen nach einer jahrelangen Erfolgsserie waren für weite Teile der vom herrschenden rot-schwarzen System abhängigen Medienlandschaft Grund genug, den nahenden Tod der Partei zu verkünden. Im hemmungslosen Kampf gegen die FPÖ lügen die Zeitungen sprichwörtlich wie gedruckt, zeigt das aktuelle FPÖ-TV-Magazin auf. FPÖ-Obmann HC Strache will es den Bürgern daher nicht länger zumuten, für die manipulative Berichterstattung unfreiwillig Geld ausgeben zu müssen. Er spricht sich klar gegen eine Erhöhung der Presseförderung und für die Abschaffung der ORF-Zwangsgebühren aus.

Rot und Grün wollen in Wien-Kaisermühlen Wohnungen für die oberen Zehntausend errichten lassen. Trotz des Widerstands von mehr als 1.400 Anrainern forcieren sie den Bau eines 150 Meter hohen Wohnturms an der Reichsbrücke. Dabei ranken sich viele Fragezeichen um dieses Millionenprojekt. Im Raum stehen Vermutungen in Richtung Grundstücksspekulation und Freunderlwirtschaft.

SOS-Mitmensch-Sprecher Alexander Pollak bat den freiheitlichen EU-Abgeordneten Andreas Mölzer vor einiger Zeit zum Streitgespräch. Die einstündige Unterhaltung löste bei Pollak offenbar solche Begeisterung aus, dass er ihr ein ganzes Buch widmete. FPÖ-TV war bei der pannenreichen Präsentation von "Gut gegen Mölzer" im Wiener Café Korb - und sprach mit Pollaks sichtlich amüsiertem "Erzrivalen" Mölzer.

Das FPÖ-TV-Magazin erscheint immer am Donnerstag pünktlich um 11 Uhr auf http://www.fpoe-tv.at und im Youtube-Kanal
http://www.youtube.com/fpoetvonline

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002