Adgar-Umfrage: Ja zu Paid-Content-Lösung

Beitrag aus MM flash vom 14.3.2013

Wien (OTS) - Letzte Woche haben wir über den Vorschlag von Standard-Chefredakteurin Alexandra Förderl-Schmid berichtet, die sich ein gemeinsames Vorgehen der Verlage beim Thema Paid Content wünscht. Wir haben uns bei der Adgar-Gala umgehört, was die angesprochenen Mitbewerber dazu sagen. Am Rande der Verleihung der Werbepreise wollten wir von Medienmachern aber auch wissen, was für sie gute Werbung ausmacht.

Weitere Beiträge der aktuellen Sendung (www.mmflash.at/aktuelle-sendung/):

Onliner des Jahres kommt aus dem Kurier

In sechs Kategorien hat die Plattform Werbeplanung.at ihre Leser sowie eine Expertenjury über die Onliner des Jahres abstimmen lassen.

http://bit.ly/Z0mZ9U

Mobile Nutzung steigt in Österreich rasant

Seit 2012 erhebt die ÖWA, wie hoch der Anteil der mobilen Internetnutzung ist. Die Entwicklung fordert auch österreichische Medienhäuser.

http://bit.ly/ZnrwWf

Online: New York Times gibt Richtung vor

Die Website der New York Times hat schon viele Benchmarks für Verlage gesetzt. Ein Relaunch bringt nun weitere Impulse für die Branche.

http://bit.ly/ZnrtK2

Wie stark muss der ORF sparen?

Sparen ist im ORF 2014 auf jeden Fall angesagt. Wenn die Gebührenrefundierung nicht fortgesetzt wird drohen teils massive Einschnitte.

http://bit.ly/ZIT1cC

Die komplette Sendung finden Sie unter:
www.mmflash.at/aktuelle-sendung/

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Morawetz
MedienManager
Leitung MM flash
Tel.: +43/1/405 36 10-47
Mobil +43/676/954 95 04
Fax +43/1/405 36 10-27
E-Mail bm@albatros-media.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRO0001