Papstwahl - Spindelegger: Neuer Papst als Zeichen der Hoffnung

Rasche Papstwahl zeigt Einheit der katholischen Kirche

Wien (OTS) - Als "Zeichen der Hoffnung und Beweis für die Einheit der katholischen Kirche" bezeichnet Vizekanzler Michael Spindelegger die rasche Einigung im Kardinalskollegium. "Die weltweite Aufmerksamkeit der vergangenen Tage und Wochen hat die Bedeutung und das Interesse der Menschen eindrucksvoll gezeigt. 5,5 Millionen Katholiken in Österreich und 1,2 Milliarden Katholiken weltweit haben auf diese wichtige Entscheidung gewartet." Der neue Papst - Franziskus I. - ist der erste Papst aus Lateinamerika und spricht auch Deutsch. "Ich freue mich über diese Wahl und hoffe, dass wir den neuen Heiligen Vater, so wie die beiden vorigen Päpste, auch in Österreich willkommen heißen können. Ich wünsche dem neuen Papst Gottes Segen und die Kraft, das Schiff der Kirche verantwortungsvoll in die Zukunft zu steuern", so Michael Spindelegger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien, Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0005