Hundstorfer: Zweckbindung der Wohnbauförderung schnell einführen

Leistbares Wohnen ist Kernanliegen der SPÖ

Wien (OTS/SK) - Sozialminister Rudolf Hundstorfer begrüßt die heutigen Aussagen von ÖVP-Obmann Spindelegger zur Wiedereinführung der Zweckbindung der Wohnbauförderung. "Leistbares Wohnen ist ein Kernanliegen der SPÖ", so Hundstorfer, der sich freut, dass nun auch die ÖVP bei diesem wichtigen Thema mit im Boot ist. "Eine Wiedereinführung der Zweckwidmung forciert den Wohnbau und schafft neue Arbeitsplätze, vor allem wird durch ein größeres Wohnungsangebot Wohnen wieder leistbarer", betonte Hundstorfer. Nun gehe es darum, dass das Finanzministerium rasch in Verhandlungen mit den Bundesländern tritt. ****

Im europäischen Vergleich sei wegen des hohen Anteils an gemeinnützigem Wohnbau Wohnen relativ günstig, aber die Belastung steige kontinuierlich, so der Sozialminister. "In Österreich wird jeder sechste Euro für Wohnen ausgegeben, in armutsgefährdeten Haushalten ist es jeder dritte Euro, das ist für die betroffenen Menschen zu viel". Am privaten Wohnungsmarkt sind wesentlich mehr Menschen von hoher Wohnkostenbelastung betroffen, als im Sozialwohnbau, unterstrich Hundstorfer, der sich für den Ausbau des sozialen Wohnbaus sowie einen Deckel bei den Zu- und Abschlägen bei den Richtwert-Mieten aussprach. (Schluss) mo/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002