ORF III mit Amazon-Aufregerdoku, Hugo Chavez' Präsidentschaft und Diagonale-Film "Mein halbes Leben"

Am 14. März im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Am Donnerstag, dem 14. März 2013, überträgt ORF III Kultur und Information die Sitzung des Bundesrats ab 9.00 Uhr live und in voller Länge. Die zentralen Themen sind die Gleichstellung von Frauen, die Reform der Pendlerpauschale und Uni-Zugangsbeschränkungen. Eine Aktuelle Stunde steht am Beginn zum Thema "20 Jahre Bundes-Gleichbehandlungsgesetz - 20 Jahre im Dienst der Gleichstellung" mit Bundesministerin für Frauen und öffentlichen Dienst Gabriele Heinisch-Hosek. Es folgt die Erklärung des Landeshauptmanns von Vorarlberg, Markus Wallner (ÖVP), zum Thema "Gemeinsam Verantwortung tragen". Angelobt wird der Steirer Richard Wilhelm (SPÖ). Er rückt für den zum Verteidigungsminister ernannten Gerald Klug als neuer Bundesrat nach. Reinhard Todt übernimmt von Klug den Fraktionsvorsitz der SPÖ im Bundesrat. Kommentiert wird die Sitzung von ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Andreas Heyer.

Um 20.15 Uhr begrüßt Moderator Roland Adrowitzer in "Inside Brüssel" Europaabgeordnete aus vier EU-Staaten, um die Ablehnung des Europaparlaments zum großen EU-Budget der nächsten sieben Jahre zu diskutieren. Was wünschen sich die Abgeordneten, um den mühsamen Budgetkompromiss nicht platzen zu lassen? Ferner wird vor dem Hintergrund des Konklaves der Kardinäle in Rom hinterfragt, wie die europäische Politik mit der religiösen und kulturellen Vielfalt unserer Gesellschaften umgeht. Ob Kreuze aus den Klassenzimmern entfernt und Gott aus dem politischen Diskurs herausgehalten werden soll, hinterfragen der ÖVP-Europaabgeordnete Othmar Karas, der BZÖ-Europaabgeordnete Ewald Stadler, die deutsche SPD-Europaabgeordnete Constanze Krehl sowie die niederländische Europaabgeordnete Sophia Int'Veld von den Europäischen Liberalen.

"Ausgeliefert - Leiharbeiter bei Amazon" heißt es um 21.05 Uhr in einer ORF-III-Spezialsendung über den mit Abstand größten Online-Händler der Welt. Der Film blickt hinter die Kulissen und zeigt die schwierige Situation der allzu hoffnungsvollen Wanderarbeiter aus dem Ausland, die jährlich zur Hochsaison angeworben werden. Die Dokumentation hat eine Welle der Empörung und zahlreiche Amazon-Boykotte ausgelöst. Der Skandal betrifft auch Österreich: wurden die unwürdigen Arbeitsverhältnisse doch durch eine österreichische Personalleasingfirma gewährleistet.

In Erinnerung an den am 5. März verstorbenen venezolanischen Staatschef Hugo Chavez beleuchtet ein "Im Brennpunkt spezial" um 21.40 Uhr dessen Präsidentschaft. Im Fokus von Francisco Guaitas Dokumentation "Hugo Chavez - Venezuela sur Realista" stehen die stets kontroversen Meinungen üben dessen Führungsstil. Während Chavez unter seinen Anhängern als Verfechter der Reche der armen Bevölkerungsschichten galt, verurteilten ihn kritische Stimmen als Größenwahnsinnigen, der den Erdölreichtum verschwendete.

Anlässlich der ORF-III-Diagonale-Schwerpunktwoche, die ganz im Zeichen österreichischer Filmproduktionen steht, präsentiert ORF III Kultur und Information um 22.35 Uhr Marko Doringers Film "Mein halbes Leben" (Großer Diagonale-Preis Dokumentarfilm 2008), dessen Folgefilm unter dem Titel "Nägel mit Köpfen" bei der diesjährigen "Diagonale" sowie seit 8. März in den österreichischen Kinos zu sehen ist. "Mein halbes Leben" ist das ironische Selbstporträt des Filmemachers, der sich im Alter von 30 Jahren auf die Suche nach dem Sinn des Lebens begibt: Ein realer, dokumentarischer Entwicklungsroman zu unserer Gegenwart und Markos Zukunft. Ist heutzutage tatsächlich alles vorbei, wenn man es mit 30 Jahren nicht geschafft hat?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005