AVISO: Stadtrat Mailath ehrt Michael Haneke

Der Regisseur erhält "Wiener Preis für humanistische Altersforschung"

Wien (OTS) - Kommenden Mittwoch, 20. März, überreicht Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny gemeinsam mit Primaria Dr. Katharina Pils den von der Stadt Wien dotierten Preis für humanistische Altersforschung der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie an Michael Haneke.

Im Anschluss findet eine Wiener Vorlesung mit dem Preisträger statt. Die VertreterInnen der Medien sind hierzu herzlich eingeladen.

Zeit: Mittwoch, 20. März 2013 um 19 Uhr

Ort: Wiener Rathaus, Festsaal
1., Lichtenfelsgasse 2, Feststiege 1.

Der Preis

Der Wiener Preis für humanistische Altersforschung wurde im Jahr 2001 in enger Zusammenarbeit zwischen der Wissenschaftsförderung der Kulturabteilung der Stadt Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie geschaffen. Er hat seine Bedeutung in der Würdigung einer qualitätvollen Auseinandersetzung mit aktuellen kulturell-demographischen Entwicklungen, in deren Rahmen die älteren Bürgerinnen und Bürger qualitativ und quantitativ an Bedeutung gewinnen.

Rückfragen & Kontakt:

Daniel Benyes
Mediensprecher des Stadtrates für Kultur und Wissenschaft
Friedrich Schmidt-Platz 5, 1082 Wien
Tel.: 01/4000 81192
daniel.benyes@wien.gv.at

http://www.mailath.at
www.facebook.com/andi.mailath

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007