Jüdisches Museum Wien: 75 Jahre Anschluss

Kostenlose Führung am 13. März zwischen 14.00 - 15.00 Uhr

Wien (OTS) - Am 13. März 2013 lädt Direktorin Danielle Spera Besucherinnen und Besucher zu einer kostenlosen Führung in das Jüdische Museum Wien, ein Museum der Wien Holding, ein. Dem 75. Jahrestag des "Anschlusses" wird in Form eines gemeinsamen Rundganges durch das Museum gedacht, der Objekte zum Sprechen bringt, die sich auf das Jahr 1938 und den Anfang vom Ende des Jüdischen Wien beziehen. Der Eintritt ist zwischen 14.00-15.00 Uhr frei.

Vor 75 Jahren, am 12. März 1938, verlor Österreich für sieben Jahre seine Unabhängigkeit und Eigenständigkeit. Mit dem Einmarsch deutscher Truppen und dem Anschluss an das Deutsche Reich begann eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte Österreichs. Bereits in der Nacht vom 11. auf den 12. März 1938 kam es zu ersten Ausschreitungen gegen Jüdinnen und Juden in Österreich. Ein Leidensweg, der in der Geschichte unseres Landes keinen Vergleich kennt, begann.

Die Geschichte der Wiener Juden - Vertreibung und Auslöschung

Es gibt nur wenige europäische Metropolen, deren Stadtgeschichte so eng mit der jüdischen Geschichte und Bevölkerung verbunden ist wie Wien. Und viele dieser Menschen, die Geschichte geschrieben haben, sind vertrieben oder ausgelöscht worden. Das gilt für Sigmund Freud genauso wie für den jüdischen Händler aus der Leopoldstadt. Wien verliert nach 1938 zigtausende Menschen. Menschen, die alle in ihrem eigenen Lebensbereich viel zum Blühen dieser Stadt beigetragen haben. Sie verlassen das Land, das früher Österreich und ihre Heimat war. Sie verlieren ihre Wurzeln, ihre Sprache, ihre Identität. Was ihnen gehört hat, nehmen ihnen andere. Alle, die gehen, hinterlassen eine Lücke, die niemals zu schließen ist.

An seinen beiden Standorten bietet das jüdische Museum Wien einen einzigartigen Überblick über die Geschichte der Wiener Juden.

Das zu den Kulturbetrieben der Wien Holding zählende Museum ist von Sonntag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Für beide Museen (Dorotheergasse & Judenplatz) gibt es ein gemeinsames Ticket zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Gruppen 7 Euro,
Kinder bis zum vollendeten 14. Lebensjahr frei, SchülerInnen (ab 15 Jahren), Lehrlinge, StudentInnen (bis 27 Jahre), Zivil- und Präsenzdiener 5 Euro. Freier Eintritt für Schulklassen, für
die Schülerführung ist ein Kostenbeitrag von 20 Euro zu leisten.

Weitere Informationen unter www.jmw.at.
Foto- und Pressematerial: www.stalzerundpartner.com unter Service/Downloads.

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding Konzernsprecher
Telefon: 01 408 25 69 -21
Mobil: 0664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at

Renate Klinger
Wien Holding
Telefon: 01 408 25 69 - 66
Mobil: 0664 883 56 867
E- Mail: r.klinger@wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017