Bundeskanzler Faymann: "Wir dürfen nie die dunkelste Zeit in der Geschichte unseres Landes vergessen oder kleinreden"

Bundeskanzler und Bundesregierung gedenken der Opfer der Politjustiz des NS-Regimes

Wien (OTS) - "Diese Gedenkstätte soll an eine furchtbare Zäsur in unserer Geschichte, an die Grausamkeit des unmenschlichen Nazi-Regimes erinnern. Wir dürfen nie die dunkelste Zeit in der Geschichte unseres Landes vergessen oder kleinreden", sagte Bundeskanzler Werner Faymann heute, Montag, beim Festakt anlässlich der Einrichtung der Nationalen Gedenkstätte zur Erinnerung an die Opfer der nationalsozialistischen Justiz am Wiener Zentralfriedhof.

Mehr als tausend Todesurteile wurden während des NS-Regimes im Landesgericht Wien mit dem Fallbeil vollstreckt und die Leichen in den Schachtgräbern der "Gruppe 40" am Zentralfriedhof verscharrt. Ebenso wurden Soldaten, die aufgrund von Urteilen der Militärjustiz am Militärschießplatz Kagran exekutiert worden waren, hier vergraben. Damit wurde dieser Teil der "Gruppe 40" zur letzten Ruhestätte für zahlreiche Opfer einer willkürlichen Justiz.

"Unser Ziel ist es, alles dafür zu tun, dass solche Verbrechen gegen die Menschlichkeit nicht mehr möglich sind. Aber Friede, Freiheit und Demokratie gibt es nicht ohne ein Mindestmaß an Gerechtigkeit. Wir brauchen die Rechtsstaatlichkeit ebenso wie ein Klima des Respekts und der Anerkennung für andere Weltanschauungen und Religionen. Die Garantie, dass sich die Geschichte nicht wiederholt, kann nur unsere gemeinsame Gesinnung sein, ein Bündnis gegen Rassismus, Faschismus und Rechtsextremismus. Das heißt auch, gemeinsam gegen das Unrecht aufzustehen, sich in aller Deutlichkeit von Unmenschlichkeit abzugrenzen. Die Erinnerung ist uns Verpflichtung, sie enthält die Botschaft 'Niemals vergessen!'", schloss der Kanzler.

Fotos von dieser Veranstaltung sind über das Fotoservice des Bundespressedienstes, http://fotoservice.bundeskanzleramt.at, kostenfrei abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Jürgen Schwarz
Pressesprecher
Tel.: (01) 531 15 - 202243, 0664/884 947 06
juergen.schwarz@bka.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0002