102. Weltfrauentag : BSO übergibt MiA-Award 2013 in der Kategorie Sport

Auszeichnung für Frauen mit internationalem Hintergrund und herausragender Biographie geht heuer an erfolgreiche Paralympics-Teilnehmerin Henriett Koòsz.

Wien (OTS) - Auch heuer wurde der Weltfrauentag genützt, um die Siegerinnen des MiA-Awards zu ehren. Diese Auszeichnung wird seit 2008 an Frauen mit Migrationshintergrund vergeben, welche in ihrem jeweiligen Arbeits- bzw. Wirkungsbereich in und für Österreich Großes geleistet haben. Die Auszeichnung wird seit jeher in verschiedenen Kategorien, u.a. im Sport, vergeben.

Die BSO ist Pate in der Kategorie Sport und damit Unterstützerin der ersten Stunde. BSO-GF Mag. Spindler: "Ich bin stolz darauf, diese tolle Initiative unterstützen zu dürfen. Die MiA macht Frauen mit Migrationshintergrund Mut - die Preisträgerinnen sind in meinen Augen wichtige Vorbilder. Unsere heurige Preisträgerin, Frau Koòsz, ist eine bemerkenswerte Person und Sportlerin und beweist, was man mit Kampfgeist und Durchhaltevermögen erreichen kann. Ich gratuliere ihr sowie den anderen Nominierten herzlich".

Frauenförderung sowie die Gleichstellung beider Geschlechter im Sport sind ein wichtiges Ziel für die BSO. Als Dachorganisation des gesamten, österreichischen Sports möchte sie ihr Netzwerk für Bewusstseinsbildung nützen und für das Thema sensibilisieren. Will man das Ziel der Gleichstellung erreichen, müssen letztendlich alle an einem Strang ziehen: Verbände, Vereine, Sportlerinnen und Sportler sowie deren Managerinnen und Manager, Medien u.v.m.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO)
Mag. Barbara Spindler
Geschäftsführerin
Tel.: +43 / 1 / 504 44 55
office@bso.or.at
www.bso.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BSO0001