Tierquäler erschüttern Oberösterreich

Der Wiener Tierschutzverein setzt Belohnung zur Ergreifung der Tierquäler aus!

Wien (OTS) - Aufgrund mehrerer Berichte über Tierquälereifälle in Oberösterreich wird der Wiener Tierschutzverein aktiv. Er setzt 2.500 Euro Belohnung für entscheidende Hinweise zur Ergreifung der Tierquäler aus. TierfreundInnen aus der betroffenen Region haben Angst um ihre geliebten Haustiere. Sie fürchten, dass die Polizei nicht alle Ermittlungsmöglichkeiten ausschöpft, um die Täter auszuforschen. Es ist jedenfalls unverständlich, dass es nach so vielen Übergriffen immer noch kein Täter habhaft gemacht werden konnte.

Daher versucht der Wiener Tierschutzverein zu helfen und ersucht die Bevölkerung um Unterstützung. Die Hinweise, die letztendlich zu einer rechtskräftigen Verurteilung führen werden honoriert.

Fälle von Tierquälerei kommen leider immer wieder vor und werden nicht genügend sanktioniert. Eine Geldstrafe bzw. eine bedingte Haftstrafe wirken nicht abschreckend genug, um solche Taten an Tieren zu verhindern. Bereits mehrere Studien weisen den Zusammenhang zwischen Gewalt an Tieren und Gewalt an Menschen nach. Daher kann man feststellen, dass Brutalität und Übergriffe gegenüber andere Lebewesen eine umfangreiche Problematik darstellt.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Eva Hercsuth
WTV-Pressestelle
Mobil: 0699/166 040 30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001