Gewerkschaft Öffentlicher Dienst hat 234.346 Mitglieder

GÖD-Mitgliederstand erreicht historischen Höchststand

Wien (OTS) - Die Gewerkschaft Öffentlicher Dienst (GÖD) kann für das vergangene Jahr zum 12. Mal in Folge ein Mitgliederplus vermelden:
Mit Stichtag 1. Jänner 2013 hat die GÖD 234.346 Mitglieder, das sind um 1.372 Mitglieder mehr als ein Jahr zuvor. "Dies zeigt, dass der Einsatz der GÖD auch unter wirtschaftlich schwierigen Rahmenbedingungen von den öffentlich Bediensteten honoriert wird", zeigt sich GÖD-Vorsitzender Fritz Neugebauer über den Mitgliederzuwachs erfreut. "Mein Dank gilt den Bediensteten in allen Bereichen, die der GÖD die Treue halten oder im letzten Jahr neu beigetreten sind. Für sie ist Solidarität keine Floskel sondern gelebtes Für- und Miteinander."

Signifikante Zuwächse gibt es insbesondere in den Bereichen der Exekutive, im Landesdienst, in der Finanzverwaltung und bei den Lehrerinnen und Lehrern. "Der schnelle, unbürokratische und qualitativ hochwertige GÖD-Rechtsschutz ist ein wesentliches Element unserer Gewerkschaft und auch wichtiger Grund dafür, warum der GÖD so viele Menschen die Treue halten. Die nahezu 235.000 Mitglieder werden den notwendigen Rückhalt dafür geben, die Herausforderungen, die für die kommenden Monate vor uns liegen, zu meistern", so Neugebauer.

Rückfragen & Kontakt:

Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Öffentlichkeitsarbeit
Otto Aiglsperger
1010 Wien, Teinfaltstr. 7
Tel.: 0664/614 52 80
www.goed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB0001