Virtuelle Bücherei Wien - auch an Feiertagen geöffnet

E-Books per Mausklick ausleihen

Wien (OTS) - Die Virtuelle Bücherei Wien hat rund um die Uhr, an sieben Tagen der Woche geöffnet. "Mit diesem Angebot können BenutzerInnen und Benutzer auch am Wochenende oder an Feiertagen rund um die Uhr Bücher auf einen E-Book Reader laden. Das bringt viele Vorteile. Auf Auslandsreisen ist es etwa möglich Urlaubslektüre, Reiseführer und Sprachkurse aus der Virtuellen Bücherei zu laden", so Bildungsstadtrat Oxonitsch. Die Rückgabe der eMedien funktioniert dabei automatisch. Wenn die Ausleihfrist abgelaufen ist, lässt sich die Datei einfach nicht mehr öffnen, Überziehungsgebühren können keine anfallen.

500 neue eMedien pro Monat - RSS-Feed informiert über Neuerwerbungen

Anfänglich umfasste die Virtuelle Bücherei 2.300 eMedien, mittlerweile ist der Bestand auf 17.000 Titel angewachsen, durchschnittlich werden 500 digitale Medien pro Monat angekauft. Es kommen laufend neue Verlage hinzu - in letzter Zeit unter anderem die österreichischen Verlagshäuser Picus und Residenz sowie die bei Individualreisenden populäre Lonely Planet-Reihe. Seit kurzem können sich User mittels RSS-Feed schnell und stets aktuell über Neuerwerbungen in der Virtuellen Bücherei informieren. Von besonders stark nachgefragten Titeln werden mehrere Lizenzen erworben, um die Wartezeit so kurz wie möglich zu halten. Die Funktion "Merkzettel" ermöglicht es, schnell und unkompliziert über die Verfügbarkeit des gewünschten Mediums informiert zu werden. Im Userforum der Virtuellen Bücherei bekommen Nutzerinnen und Nutzer Tipps und Hilfestellungen von ExpertInnen.

Digitaler Lesespaß für Groß und Klein

Seit dem Start der Virtuellen Bücherei im Herbst 2010 wurden rund 250.000 Downloads getätigt. Die Hitliste der beliebtesten Titel führen Thriller und Lebenshilferatgeber an; am öftesten wurde Daniel Glattauers "Ewig dein" ausgeliehen, auf den Plätzen 2 und 3 landeten "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand" von Jonas Jonasson und Michael Niavaranis persische Familiengeschichte "Vater Morgana". Neben eBooks gibt es in der Virtuellen Bücherei digitale Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften. Vor allem die Wochenzeitung "Die Zeit" - in gedruckter Version nicht sehr handlich - hat zahlreiche Downloads zu verzeichnen. Auch kleine Bücherfans kommen nicht zu kurz: zahlreiche Abenteuer-, Grusel- und Fantasyromane, Märchen sowie Sachbücher als eBook bzw. digitales Hörbuch sorgen für die Qual der Wahl. Darunter finden sich Klassiker der Kinderliteratur wie "Der Räuber Hotzenplotz" und "Alice im Wunderland" und Bestleiher wie "Die drei ???" und "Fünf Freunde".

Voraussetzung für die Nutzung der Virtuellen Bücherei Wien ist lediglich eine gültige Büchereikarte und ein Internetzugang. Das Service ist für alle Nutzerinnen und Nutzer mit einer gültigen Büchereikarte kostenlos.
www.virtuellebuecherei.wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Monika Reitprecht
MA 13 - Büchereien
Telefon: 4000-84567
E-Mail: monika.reitprecht@wien.gv.at
www.buechereien.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002