Erklärung der FPK zu Ergebnissen der Bürgermeisterkonferenz und des Landesparteivorstandes

Klagenfurt (OTS) - In vollkommener Einigkeit haben sich heute, Freitag, die Bürgermeister und der Landesparteivorstand der FPK eindrucksvoll hinter den designierten Pateiobmann Mag. Christian Ragger gestellt. Darüber hinaus wurde Christian Ragger mit einer Generalvollmacht ausgestattet. Dies bedeutet, dass Ragger ab sofort befugt ist, bis zum Parteitag sämtliche inhaltliche und personelle Entscheidungen die Partei betreffend umzusetzen. Der Beschluss fiel in beiden Gremien einstimmig aus.

Damit ist der Weg für eine konstruktive Aufbauarbeit der Partei für den geschäftsführenden Landesparteiobmann Christian Ragger frei. Dieser zeigte sich in den Sitzungen guten Mutes, die schwierige Aufgabe, die auf ihn zukommt, meistern zu können. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - FPK
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/56 404

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002