FP-Mahdalik: Vassilakou scheitert auch beim Radverkehr

Flops am laufenden Band

Wien (OTS) - Wenn Verkehrsstadträtin Vassilakou Wiens erste "Fahrradstraße" auf der Kuchelauer Hafenstraße einrichten will, hat sie ihr Scheitern nach den Parkpickerl-Watschen im 13. und 18. Bezirk auch bei Thema Radfahren eingestanden, sagt FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik. Nach den Flops Ringradweg-Neu, Getreidemarkt oder Habsburgergasse werden grüne Radlprojekte nun dort realisiert, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen. Wenn sie allerdings den Radverkehrsanteil 2013 von 6 auf 8% erhöhen will, sollte sie neben der Kuchelauer Hafenstraße vielleicht auch noch andere überlastete Radrouten wie etwa die Alberner Hafenzufahrtsstraße im 11. Bezirk, die Raffineriestraße im 22. Bezirk oder die Seitenhafenstraße im 2. Bezirk zu "Fahrradstraßen" erklären. (Schluss)tontsche

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007