RfW-Landesobmann Dr. Erich Schoklitsch kontert Landesrat Schickhofer

Dieses neue Jugendschutzgesetz ist eine Schnapsidee

Graz (OTS) - Anstatt sich wirklich um einen besseren Jugendschutz zu kümmern geht Neo-Landesrat Michael Schickhofer auf die Gastwirte los:
Höhere Strafen, mehr Kontrollen, zusätzliche Schulungen. Für die Gastronomie bedeutet das enormer Aufwand, für den Jugendschutz bringt es gar nichts.
Das ist schon eine merkwürdige Vorgangsweise, die Neo-Jugendlandesrat Michael Schickhofer an den Tag legt. Seine Vision des Jugendschutzes: Die Gastwirte müssen herhalten. Höhere Strafen bei Verstößen gegen das Alkohol-Ausschankverbot, zusätzliche Schulungen etc. Auf der anderen Seite verlängert er die gesetzlich erlaubte Ausgehzeit für Kinder mit 14 Jahren (!) bis ein Uhr früh, und die für die Erziehung verantwortlichen Eltern werden auch nicht weiter in die Verantwortung genommen. Für sie soll es keine höheren Strafen geben.
"Was sich die Politik da einfallen hat lassen ist einfach skandalös", ärgert sich RfW-Landesobmann Dr. Erich Schoklitsch. "Dieses neue Gesetz fällt der Wirtschaft, den Eltern und letztlich auch den Jugendlichen in den Rücken." Gerade in Sachen Jugendschutz sind die Bestimmungen für Gastronomen schon jetzt sehr streng. Wer sich beim Alkoholausschank nicht an die Bestimmungen hält, kann ohnehin schon die Gewerbeberechtigung verlieren. Nun die Strafen für Gastwirte zusätzlich auf 30.000 Euro vervierfachen sei der falsche Ansatz, ist Schoklitsch überzeugt.
Vielmehr müsse mit dem Jugendschutzgesetz den Eltern unter die Arme gegriffen werden, indem es sinnvolle Rahmenbedingungen gibt. Hier versagt Schickhofer aber völlig. Denn 14-Jährige bis ein Uhr nachts auf den Straßen zu lassen ist mehr als grob fahrlässig und verhindert eine altersgerechte Entwicklung, ist Schoklitsch überzeugt.
"Und dann noch den Wirten höhere Strafen und Nachsitzen anzudrohen, das ist wirklich eine Schnapsidee", fordert Schoklitsch Schickhofer auf, in Sachen Jugendschutz endlich wirksam aktiv zu werden.

Rückfragen & Kontakt:

Ring freiheitlicher Wirtschaftstreibender
Landesgruppe Steiermark
Landesobmann Dr. Erich Schoklitsch
Tel.: +43 664 611 32 15

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFS0001