Haus der Musik: Besuchermagnet virto|stage

Mehr als sechzigtausend begeisterte BesucherInnen seit der Eröffnung

Wien (OTS) - Seit der Eröffnung im Oktober 2012 konnten bereits mehr als sechzigtausend BesucherInnen das neue interaktive Musiktheater virto|stage im Haus der Musik, einem Unternehmen der Wien Holding, erleben.

Außergewöhnliche Besucherattraktion

Die interaktive Bühne virto|stage im Haus der Musik verbindet KünstlerInnen und RezipientInnen in einem gemeinsamen Gestaltungsprozess und hat seit ihrer Eröffnung im Oktober 2012 schon über sechzigtausend Besucher in den Bann gezogen.
Das vielfältige Entwicklungspotential der Neuen Medien ist zum Motor einer Synergie zwischen Kunst und Rezeption geworden und setzt mit dem Projekt weltweit neue Standards. Mit virto|stage werden Besucher zu Regisseuren und Regisseurinnen ihres persönlichen Musik- und Opernerlebnisses. Hier beeinflussen sie selbst das Bühnenbild und die Musik und gestalten ihre individuelle multimediale Oper - intuitiv und allein durch die Bewegungen ihres Körpers.

Prominenter Gast

Auch der chinesische Starpianist Lang Lang war im Rahmen seines Wiener Konzertes im Februar zu Besuch im Haus der Musik und konnte erleben, wie es sich anfühlt, Interpret der virtuellen Oper "zeitperlen" zu sein. Er zeigte sich sichtlich begeistert von der weltweit einzigartigen Installation.

Multidimensionales Musikerlebnis für Alt und Jung

zeitperlen, die multimediale Oper von Johannes Deutsch, lässt BesucherInnen erfahren wie Musik, Gesang und Bildwelten zu einem Gesamtkunstwerk verschmelzen. Emotionen werden Teil einer Oper und bestimmen die Stimmung von Musikbildern, die die BesucherInnen umschließen und in einen musikalisch-visuellen Traum mitnehmen.

zookonzert, basierend auf Marko Simsas Kinderbuch, ist speziell für junge BesucherInnen geschaffen und nimmt sie mit auf eine musikalische Abenteuerreise. Es wartet ein spannendes Mitmach-Märchen für neugierige EntdeckerInnen.

Zum Haus der Musik

Im Juni 2000 wurde das Haus der Musik als erstes Österreichisches Musik- und Klangmuseum eröffnet, das multimedial und interaktiv in die Geheimnisse der Welt der Musik und Klänge entführt. Seit der Eröffnung des Hauses haben zwei Millionen Menschen das Haus besucht. Zahlreiche prominente Stars aus der Musikszene zählen zu den Fans des Hauses, von Anna Netrebko bis hin zu Maestro Zubin Mehta, der auch Ehrenpräsident des Hauses ist. Zehn Jahre nach der Eröffnung hat sich das Haus der Musik als fixer Bestandteil der Wiener Kulturszene etabliert und präsentiert pro Jahr auch bis zu hundert Konzerte und musikalische Veranstaltungen.
Seit dem Jahr 2005 gehört das Haus der Musik zur Wien Holding, die auch noch drei weitere Museen führt: das Mozarthaus Vienna, das Kunst Haus Wien und das Jüdische Museum Wien.

o Kontakt und Öffnungszeiten: Seilerstätte 30, 1010 Wien. Öffnungszeiten: täglich geöffnet 10 - 22 Uhr Telefon: +43 (0)1 513 48 50-0, Internet: www.hdm.at, E-Mail: info@hdm.at

Rückfragen & Kontakt:

Helmut Lenhardt
Haus der Musik - Leitung Marketing & PR
Telefon: 01 513 48 50 (30)
E-Mail: helmut.lenhardt@hdm.at
www.hdm.at

Wolfgang Gatschnegg
Wien Holding - Konzernsprecher
Telefon: 01 408 25 69-21
Mobil: 0664 82 68 216
E-Mail: w.gatschnegg@wienholding.at

Renate Klinger
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit Wien Holding
Telefon: 01 408 25 69-66
Mobil: 0676 47 57 143
E-Mail: r.klinger@wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009