Lippizaner-Reitgerten aus Bundesforste-Wäldern

Traditioneller Winterschnitt von Birkenzweigen im Wienerwald - 1.000 Reitgerten für Spanische Hofreitschule

Wien/Purkersdorf (OTS) - Die Wälder der Österreichischen Bundesforste (ÖBf) bei Klausen-Leopoldsdorf in Niederösterreich waren dieser Tage einmal mehr Schauplatz einer jahrhundertealten Tradition: Elevinnen und Eleven sowie Bereiteranwärter der Spanischen Hofreitschule kamen in den Wienerwald, um junge Birkenzweige zu schneiden. Die Zweige dienen als "Natur-Rohstoff" für mehr als 1.000 Reitgerten, die in der Spanischen Hofreitschule verwendet werden. Die Äste der Birke sind gerade gewachsen und wenig verzweigt. Trotz hoher Stabilität sind sie gleichzeitig biegsam und elastisch und somit durch ihre natürlichen Eigenschaften für ihren Einsatz in der Hofreitschule unübertroffen. Die beste Erntezeit für die Birkenzweige ist der Winter, wenn die Bäume vor dem Austrieb im Frühling in sogenannter "Saftruhe" stehen. Bereits seit dem 16. Jahrhundert kommen in der altehrwürdigen Kulturinstitution nur Reitgerten aus der Natur zum Einsatz.

100% Natur- und Handarbeit

Für die Reitgerten werden ausschließlich gerade gewachsene "Terminaltriebe", das sind Haupttriebe von jungen, meist 3- bis 6-jährigen Birkenbäumen verwendet. Mit einem Durchmesser von 1 bis 2 cm verfügen die schlanken Äste über ausreichend Steifigkeit und Elastizität. Nach dem Schnitt der Zweige entfernen die ElevInnen die Seitentriebe. Anschließend werden die Äste gebündelt und für mehrere Monate zum Trocknen gelagert. Vor der endgültigen Verwendung der Gerten werden diese zur Verbesserung ihrer Haltbarkeit im warmen Wasser geschmeidig gemacht.

Vielseitige Birke

Die Birke ist eine sogenannte Pionierbaumart, die sich als erster Baum auf waldfreien Flächen ansiedelt. Ihre leuchtend weiße Borke macht sie leicht und schon von weitem erkennbar. Die widerstandsfähigen Zweige dienen seit jeher zur Herstellung von Birkenbesen. Das Holz der Birke wird unter anderem für Möbel, Leitern oder Haushaltsgeräte oder auch als Schnitt- und Brennholz verwendet.

Pressefotos unter www.bundesforste.at

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Bundesforste
Andrea Kaltenegger
Unternehmenskommunikation
Tel.: 02231/600-2123
E-Mail: andrea.kaltenegger@bundesforste.at

Spanische Hofreitschule - Bundesgestüt Piber
Karin Mayrhofer, Pressesprecherin
Tel.: 01/5339031-26
E-Mail: karin.mayrhofer@srs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OBF0001