Wiener Landwirtschaftskammer-Wahl am 10. März 2013

Wiens Bäuerinnen und Bauern sind aufgerufen Ihre Interessensvertretung zu wählen

Wien (OTS) - Kommenden Sonntag, dem 10. März 2013, findet in Wien die Landwirtschaftskammerwahl statt. Alle fünf Jahre sind sowohl die Bäuerinnen und Bauern, ihre hauptberuflich am Betrieb beschäftigten Familienangehörigen sowie Pensionisten mit 15-jähriger Kammerzugehörigkeit aufgerufen, die Mitglieder der Vollversammlung der LK Wien zu wählen.

Wiener Bauernbund und SPÖ-Bauern stellen sich zur Wahl

1.319 Wahlberechtigte können am Wahltag zwischen dem Wiener Bauernbund an der Spitze mit LK-Präsident Abg. z. NR Franz Windisch und dem Österreichischen Arbeitsbauernbund Wien - SPÖ-Bauern, angeführt von KR Helmut Schmidt, entscheiden. "Wichtig für die Zukunft der Wiener Stadtlandwirtschaft ist, dass möglichst viele Wahlberechtigte von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Denn je höher die Wahlbeteiligung ist, desto entschiedener und wirkungsvoller kann die Landwirtschaftskammer auch künftig ihre Hauptaufgabe als Interessenvertretung erfüllen", so Präsident Windisch.

Erfolgreiche interessenspolitische Arbeit für die Wiener Stadtlandwirtschaft

In den letzten fünf Jahren (Funktionsperiode 2008 - 2013) setzte sich die Vollversammlung aus 16 Mandataren des Wiener Bauernbundes, 4 Mandataren der SPÖ-Bauern sowie drei kooptierten Kammerräten, die gemäß dem Wiener Landwirtschaftskammer-Gesetz von der Stadtregierung analog den Kräfteverhältnissen in der Stadtregierung entsendet werden, zusammen. An der Spitze leitete Präsident Franz Windisch das Funktionärsteam und positionierte die Landwirtschaftskammer Wien als starke Interessensvertretung und modernes Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen. Eine Leistungsbilanz ist unter www.lk-wien.at abrufbar.

Wiener Stadtlandwirtschaft im Überblick

Auf einer Fläche von rund 6000 ha (17% der Wiener Stadtfläche) produzieren 691 Wiener Stadtlandwirte, Gärtner und Winzer Jahr für Jahr fast 110.000 t Lebensmittel. 61.000 t Gemüse und 1.400 t Obst hervorragender Qualität finden Konsumenten im Handel, bei Direktvermarktern und auf den Märkten vor. Die 233 Gemüsegärtner liefern somit 36% des benötigten Gemüses - die Hauptsorten sind Gurken, Paradeiser, Paprika und Salat - für die urbane Bevölkerung, die 149 Ackerbauern tragen 6,9% zur Selbstversorgung mit Getreide bei und die Wiener Winzer 4,3%. Der Produktionswert des gesamten landwirtschaftlichen Bereiches in Wien betrug 2012 rund EUR 100 Mio. und sichert stellt somit einen wesentlichen Wirtschaftszweig dar. Zudem sichert die Wiener Stadtlandwirtschaft 3.200 Arbeitsplätze.

Rückfragen zum vorläufigen Endergebnis der LK Wahl 2013

Das vorläufige Endergebnis der Landwirtschaftskammer-Wahl wird am 10. März 2013 gegen 18 Uhr feststehen. Für Rückfragen steht Ihnen Kammerdirektor Ing. Robert Fitzthum zur Verfügung. Alle Ergebnisse der LK Wahl finden Sie ab 18 Uhr auch auf www.lk-wien.at.

Rückfragen & Kontakt:

Kammerdirektor Ing. Robert Fitzthum
Mobil: 0664/4117787
robert.fitzthum@lk-wien.at
www.lk-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005