Literatur-März im ORF-RadioKulturhaus u.a. Friederike Mayröcker am 19.3.

Wien (OTS) - Drei Termine sollten sich Literaturliebhaber im März vormerken: Am 14.3. geht "Hautnah - Lyrik live im KlangTheater" mit der Präsentation der Wettbewerbsgewinner/innen in die zweite Runde und stellt "Onophon" vor (20.00 Uhr), am 19.3. liest Friederike Mayröcker aus drei Werken (Großen Sendesaal, 19.30 Uhr) und am 20.3. diskutiert eine Kritikerrunde Neuerscheinungen in "Literatur ist der Rede wert" (RadioCafe, 18.30 Uhr).

Im Juni 2012 hat Ö1 den Lyrikwettbewerb "Hautnah" ausgeschrieben. Fünf Gewinner wurden von einer Fachjury und dem Ö1-Publikum ermittelt. Sie werden seit Jänner in der Reihe "Hautnah - Lyrik live im KlangTheater: Der Wettbewerb" dem Publikum vorgestellt. Nach Jörg Zemmler gestaltet am Donnerstag, den 14. März um 20.00 Uhr "Onophon" einen Abend. Das aus Rainer Deutner und Werner Nowacek bestehende Sprechkünstlerensemble überzeugte die Jury mit seinem Word-Art "Schluckschutzhusten", das nicht nur mit Worten spielt, sondern auch mit oralen Äußerungen wie Einatmen und Husten, Schlucken und Würgen. Durch den Abend führt Ö1-Redakteurin Julia Zarbach, der Eintritt ist frei.

"Ein Gedicht ist für mich, wenn alles stimmt, wenn man das liest und sagt ja, wenn es also die Wahrheit der Sprache enthält", umschreibt Friederike Mayröcker ihre Jobanforderungen. Am Dienstag, den 19. März liest die Lyrikerin im Großen Sendesaal aus ihren drei Werken "vom Umhalsen der Sperlingswand, oder 1 Schumannwahnsinn", "ich sitze nur GRAUSAM da" und "Von den Umarmungen". Mit Improvisationen am Klavier kommentiert Peter Pongers ihre Texte. Die Musik schafft bei dem Zauber, der von Mayröckers Texten und ihrem Vortrag ausgeht, im Klang des Klaviers einen Raum. "Ich folge den Farben des Unsagbaren, diesem Schimmer, dieser Zartheit", so der Pianist, dessen neue CD in diesem Frühjahr erscheint. Der lyrisch-musikalische Abend "Die Liebe als rebellischer Vogel" beginnt um 19.30 Uhr.

Den Abschluss macht "Literatur ist der Rede wert - Die literarische Soiree" am Mittwoch, den 20. März um 18.30 Uhr. Cornelius Hell (Übersetzer, Kritiker, Essayist), Thomas Edlinger (Kulturjournalist, Kurator, FM4-Redakteur) u.a. besprechen im RadioCafe drei Neuerscheinungen: Peter Esterhazys neuen Roman "Esti" (Hanser), Saskia Henning von Langes literarisches Debüt, die Novelle "Alles, was draußen ist" (Jung und Jung) sowie den Roman "Darina, die Süße", das erste ins Deutsche übertragene Buch der ukrainischen Autorin Maria Matios (Haymon). Moderiert wird der Abend von Ö1-Redakteurin Gudrun Hamböck, der Eintritt ist frei.

"Hautnah - Lyrik live im KlangTheater: Der Wettbewerb" präsentiert am Donnerstag, den 14. März einen weiteren Preisträger, das Ensemble "Onophon". Beginn ist um 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Einen Mitschnitt sendet Ö1 in der Reihe "Nachtbilder" am 11. Mai um 22.05 Uhr. Weitere Termine sind: am 16. Mai Thomas Havlik, Angelika Flam am 23. Oktober und am 5.12. die Publikumssieger Fritz Triendl & Robert Riegler. "Die Liebe als rebellischer Vogel" - ein Abend mit Friederike Mayröcker und dem Pianisten Peter Ponger findet am Dienstag, den 19. März im Großen Sendesaal statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt EUR 20,-; mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung. Und am Mittwoch, den 20. März bespricht eine Kritikerrunde in "Literatur ist der Rede wert" Neuerscheinungen von Peter Esterhazy, Saskia Henning von Lange und Maria Matios. Beginn ist um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Mehr zum Programm von Österreich 1 ist im Internet abrufbar unter oe1.ORF.at, mehr zum Programm des RadioKulturhauses unter radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Eva Krepelka
Tel.: 01/50101/18175
eva.krepelka@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001