Das lange Sündenregister des Boulevard

Beitrag aus MM flash vom 7.3.2013

Wien (OTS) - Am Freitag zieht der Presserat Bilanz über das Jahr 2012. Geschäftsführer Alexander Warzilek bringt im Gespräch mit MM flash Beispiele für die schlimmsten Verstöße gegen den Ehrenkodex für die österreichische Presse. Und wieder einmal sind es Boulevardmedien wie Österreich und die Krone, die im Kreuzfeuer der Kritik stehen.

Weitere Beiträge der aktuellen Sendung (www.mmflash.at/aktuelle-sendung/):

VÖZ zeigt ORF an

Wegen einer App des ORF hat sich der VÖZ an die Medienbehörde gewandt. Diese Kommerzialisierung von Inhalten verstoße gegen das Gesetz.

http://bit.ly/12uKWOW

WirtschaftsBlatt baut Print-Angebot aus

Entgegen dem Trend führt das WirtschaftsBlatt ein neues Print-Produkt ein. Insgesamt werden neun neue Beilagen das Hauptblatt ergänzen.

http://bit.ly/XWQCK3

Paid Content: Föderl-Schmids Appell

Die Standard-Chefredakteurin spricht sich für ein gemeinsames Vorgehen der Verlage aus. Alle stünden vor den gleichen Herausforderungen.

http://bit.ly/XWQFWd

Negativ-Auszeichnung für Christian Rainer

Das profil habe sich zum "billig-sexistischen Boulevard" hin entwickelt. Herausgeber Christian Rainer wird eine zweifelhafte Ehrung zuteil.

http://bit.ly/14uxPZv

Die komplette Sendung finden Sie unter:
www.mmflash.at/aktuelle-sendung/

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Morawetz
MedienManager
Leitung MM flash
Tel.: +43/1/405 36 10-47
Mobil +43/676/954 95 04
Fax +43/1/405 36 10-27
E-Mail bm@albatros-media.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRO0001