RFJ-Wien feierte 50-jähriges Bestehen

Energische Jugendvertretung in alter Frische

Wien (OTS) - Der Ring Freiheitlicher Jugend Wien feierte zu Wocheenbeginn sein 50-jähriges Bestehen. Am 4.3.1963 wurde dieser unter der Obmannschaft von Mag. Hilmar Kabas gegründet. Viele Persönlichkeiten der freiheitlichen Gesinnungsgemeinschaft wie etwa Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache oder der Wiener Klubobmann Mag. Johann Gudenus zeichneten an führender Stelle dafür verantwortlich, dass der RFJ-Wien als aktiver Vertreter der Interessen unserer Jugend galt und gilt. Am Jubiläumstag fand im Vereinslokal ein Sektempfang mit zahlreichen Ehrengästen statt, weitere Festivitäten mit einer Jubiläumsgala am Jahresende als Höhepunkt werden folgen. 50 Jahre RFJ-Wien bedeuten auch 50 Jahre freiheitliche Werte, 50 Jahre Tradition und 50 Jahre erfolgreiche Jugendarbeit, erklärt Landesobmann Franz Lindenbauer.

Auch RFJ-Bundesobmann Udo Landbauer zählte zu den Gratulanten und freute sich über das 50-jährige Bestehen der Wiener Landesgruppe. Er ist davon überzeugt, dass diese ihren erfolgreichen Weg fortsetzen und weiter eine Säule der Bundesorganisation darstellen wird. Gemeinsam wurden viele Herausforderungen gemeistert, neue wie etwa die Nationalratswahl 2013 stehen ins Haus.

Lindenbauer zeigte sich stolz, den RFJ-Wien in dieses Jubiläumsjahr führen zu dürfen. "Es ist mir ein Ehre, dieser tollen Landesgruppe vorstehen zu dürfen und verspreche, den RFJ-Wien im Sinne meiner Vorgänger weiterzuführen." Wir sind die einzige ernstzunehmende patriotische Jugendorganisation in dieser Stadt und uns dieser Verantwortung bewusst. Ich danke allen Funktionären, Mitgliedern und Sympathisanten, ganz besonders aber unseren Ehrenobleuten, Strache, Gudenus und Nepp, die große Leistungen für unsere Organisation erbracht haben und dies auch weiter tun. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0006