Lohfeyer: Dichte Tagesordnung im Petitionsausschuss

Bürgerinitiative zur "Wiedergutmachung des Unrechts in der Fürsorge- und Heimerziehung" wird im Sozialausschuss behandelt

Wien (OTS/SK) - 46 Petitionen werden im heutigen Ausschuss für Petitionen und Bürgerinitiativen behandelt. "Die dichte Tagesordnung im Ausschuss ist ein Zeichen dafür, dass sich Bürgerinnen und Bürger politisch einbringen und ihre Anliegen im Parlament ernst genommen werden", betonte die SPÖ-Sprecherin für Petitionen und Bürgerinitiativen Rosa Lohfeyer heute, Mittwoch, gegenüber dem SPÖ-Pressedienst.****

Die Bürgerinitiative zur "Wiedergutmachung des Unrechts in der Fürsorge- und Heimerziehung", die im Oktober im Parlament eingebracht wurde, wird heute dem zuständigen Sozialausschuss zugewiesen. "Mit dieser Initiative streben die Heimopfer einen besseren Opferschutz an. Der Sozialausschuss wird sich jetzt damit beschäftigen und sich darum bemühen, weiterhin bestehendes Unrecht für frühere Heimkinder zu beseitigen", so Lohfeyer. Die Bürgerinitiative strebt Verbesserungen beim Verdienstentgang durch die Folgen der Heimerziehung und die Anrechnung unbezahlter Arbeitseinsätze in den Heimen an. (Schluss) mo/ph/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001