SP-Valentin zu Donauinsel: Klares Nein zu Falschmeldungen der ÖVP!

Wien (OTS/SPW-K) - "Die Gelder, die der Verein "Freunde der Donauinsel" einnimmt, werden ausschließlich für Infrastrukturmaßnahmen auf der Donauinsel verwendet. Für Wege, Beleuchtung, WC-Anlagen - all dies kommt den Millionen BesucherInnen der Insel zu Gute", stellt heute der SP-Umweltausschussvorsitzende, Gemeinderat Erich Valentin in Replik auf Falschaussagen von VP-Juraczka klar und bekräftigt: "Es gibt keine Privatisierung der Donauinsel, das ist einfach absurd! Der Verein regelt künftig die Rahmenbedingungen für Konzertveranstalter - im Sinne der AnrainerInnen und natürlich der Umwelt".

Diese Lösung wurde gestern auch im Umweltausschuss ausführlich erklärt: Für Event-Veranstalter werde es künftig einfacher und die Stadt Wien habe die Kontrolle über die Insel, sonst niemand. "Es ist wirklich peinlich, wie die Opposition nun künstlich eine Aufregung kreieren will. Es gibt auch keine Subvention, sondern eine Einmalleistung, die bis 2017 zurück zu zahlen ist", stellt SP-Valentin abschließend klar, wissend, dass die Opposition die Wahrheit nicht interessiert.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Anita Schartmüller
Tel.: (01) 4000-81 922
anita.schartmueller@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003