Rübig: Österreich ist Nettoempfänger bei EU-Forschungsförderung

Europäisches Parlament ist Gastgeber der "EU Science Week"

Brüssel, 06. März 2013 (ÖVP-PD) "Österreich ist bei der EU-Forschungsförderung Nettoempfänger. Viele österreichische Universitäten, Unternehmen und Organisationen profitieren direkt und indirekt massiv von EU-Mitteln", so Paul Rübig, Forschungssprecher der ÖVP im EU-Parlament. Das Europäische Parlament ist diese Woche Gastgeber der "EU Science Week", die Politiker, Wissenschafter und Vertreter der Wirtschaft aus über 100 Ländern zusammen bringt. Ziel ist es, die EU in der globalen Forschungsdiskussion besser zu positionieren und internationale Kooperationen anzuregen. "Die EU muss verstärkt Forschungszusammenarbeit außerhalb des Binnenmarktes fördern und Investitionen in Entwicklung und Innovation vorantreiben. Nur so können wir verhindern, dass die EU im internationalen Wettbewerb den Anschluss verliert und Arbeitsplätze aus Europa abwandern", so Rübig.

Themen der "EU Science Week" sind globale Herausforderungen wie Ressourcenknappheit und steigender Energieverbrauch sowie Fortschritte in der medizinischen Forschung. Paul Rübig ist Gastgeber einer Veranstaltung über Biodatenbanken zur Speicherung von biologischen Proben. Diese Datenbanken tragen zur Erforschung neuer Behandlungsmethoden und zur Vorbeugung von Krankheiten bei. Professor Kurt Zatloukal von der Medizinischen Universität Graz stellt auf Einladung Rübigs die Einführungsphase der EU-weiten Biodatenbank vor. "Gerade wegen der hohen Kosten und hohen Anforderungen an Fachwissen bei Forschungsprojekten ist ein gutes Netzwerk ausschlaggebend. Österreichische Forschungseinrichtungen können hier in der EU, aber auch international, besonders profitieren", so Rübig abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Paul Rübig, MEP, Tel.: +32-2-284-5749, paul.ruebig@ep.europa.eu
Anna Meusburger M.A., EVP-Pressedienst, Tel.: +32-493-183297,
anna.meusburger@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002