ÖGB-Oberhauser begrüßt Aktion "Vereinbarkeit" des Frauennetzwerks Medien

Wir müssen weg von den klassischen Rollenbildern

Wien (OTS/ÖGB) - "Wir müssen sensibilisieren und weg von den klassischen Rollenbilder. Die seit Montag laufende Medien-Aktion des Frauennetzwerks Medien mit der Vereinbarkeits-Frage ist ein ausgezeichneter Beitrag dazu", begrüßt ÖGB-Vizepräsidentin Sabine Oberhauser diese Aktion. Seit Montag wird auf Initiative des Frauennetzwerkes von allen wichtigen Medien Österreichs eine Woche lang männlichen Interviewpartnern die berühmte "V-Frage" gestellt. Eine Bilanz mit den besten Antworten wird am Freitag, dem internationalen Frauentag, veröffentlicht.

Rückfragen & Kontakt:

ÖGB-Presse
Franz Fischill
Tel.: (01) 534 44/39 266
Mobil: 0664/814 63 11
e-mail: franz.fischill@oegb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001