Bezirksmuseen-Tag 2013: Geschichten und "Schnürlmusik"

Wien (OTS) - Wissenswertes über die Geschichte der Feuerwehren in der Wienerstadt erfahren Groß und Klein beim heurigen "Tag der Wiener Bezirksmuseen" am Sonntag, 10. März. Ehrenamtliche Bezirkshistoriker erinnern mit Ausstellungen, Foto-Tafeln und anderen Dokumentationen an frühere Zeiten. An diesem Tag sind die Bezirksmuseen von 10.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. In vielen Bezirken komplettieren die Museumsleute ihre bezirksbezogenen Rückblicke mit vergnüglichen Unterhaltungsangeboten. Wer das Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) aufsucht, hört eine Lesung mit dem Titel "Feuer(wehr)geschichten und Amüsantes aus dem Alten Wien". Hagnot Elischka, Gabriele Hütter, Anatolij Olshanskij und Holde Schubert-Naumann beginnen um 10.30 Uhr mit den humorvollen Rezitationen. Im Bezirksmuseum Ottakring (16., Richard Wagner-Platz 19 b) erklingt ab 10.15 Uhr und ab 14.00 Uhr ausgesuchtes Liedgut von Ottakringer und Neulerchenfelder Tondichtern aus dem 19. Jahrhundert, dargeboten vom "Ensemble Schnürlmusik" (Besetzung: Zither, Geige, Gitarre, Musikalische Leitung: Cornelia Mayer). Ferner schaut zur Nachmittagszeit der Vortragskünstler Rudi Hausmann im 16. Bezirk vorbei und erzählt Schnurren über die "mit allen Löschwassern gewaschenen" Feuerwehrleute Wiens. Der Zutritt ist in sämtlichen Bezirksmuseen gratis. Die Arbeitsgemeinschaft Wiener Bezirksmuseen und Sondermuseen betreut die Veranstaltung und publiziert im Internet detaillierte Angaben dazu (Standorte der Museen, Rufnummern, E-Mail-Adressen, Sonder-Programme, u.v.a.): www.bezirksmuseum.at.

Hernalser Bezirksmuseum noch bis Herbst 2014 geschlossen

Ausnahmsweise macht das Hernalser Bezirksmuseum (17., Hernalser Hauptstraße 72-74) nicht beim kommenden "Museumstag" mit. Grund dafür sind umfangreiche Umbauarbeiten im Hause in der Hernalser Hauptstraße 72-74. Das Museum bleibt voraussichtlich bis Herbst 2014 gesperrt. Alle Bezirksmuseen und Sondermuseen in Wien sind Mitglieder einer Arbeitsgemeinschaft, die via E-Mail erreichbar ist:
office@bezirksmuseum.at. (Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004