NÖ-Wahl: Wirtschaftsbund konnte bei Vorzugsstimmen erneut zulegen

WB-Zwazl und Servus: "Wirtschaftsbund hat durch Einsatz der starken Kandidaten und starken Helfer sein Vorzugsstimmen-Ergebnis aus 2008 getoppt!"

St. Pölten (OTS) - Der Wahlkampf 2013 war für den Wirtschaftsbund Niederösterreich erfolgreich: "Wir konnten unsere Vorzugsstimmen im Vergleich zu 2008 nochmals um 3,4 Prozent steigern, obwohl für die ÖVP landesweit knapp 7 Prozent weniger Vorzugsstimmen vergeben wurden", freuen sich Wirtschaftsbund-Landesgruppen-Obfrau BR KommR Sonja Zwazl und Wirtschaftsbund-Direktor Mag. Harald Servus. Insgesamt haben die 61 Wirtschaftsbund-Kandidaten in 21 Bezirken knapp 39000 Vorzugsstimmen bekommen, das sind 18,3 Prozent der gesamten ÖVP-Vorzugsstimmen: "Damit hat der Wirtschaftsbund einen überaus großen Beitrag zum Wahlerfolg von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll geleistet."
Durch die neue "NÖWEN-Kampagne" und die starke Mobilisierung sei das Ergebnis möglich geworden: "Natürlich verdanken wir den Erfolg vor allem unseren Kandidaten und unseren Funktionären in den Bezirken, die Tag für Tag mit den Unternehmern in Kontakt stehen und im Wahlkampf Unglaubliches geleistet haben. Aber auch die Unternehmerinnen und Unternehmer haben gezeigt, dass sie gemeinsam an einem Strang ziehen."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Kathrin Dirlinger
Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

Wirtschaftsbund Niederösterreich
A - 3100 St. Pölten, Ferstlergasse 4
T: 02742/9020-361
M: 0676/4338143
F: 02742/9020-350
E: dirlinger@wbnoe.at
H: www.wirtschaftsbund-noe.at
FB: www.facebook.com/wirtschaftsbund

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WBN0001