SPÖ-Präsidium (2) - Darabos: Sozialdemokratie in der Regierung ist unverzichtbar für Österreich

Sozialdemokratische Kernkompetenzen in den Vordergrund stellen

Wien (OTS/SK) - Der derzeitige Verteidigungsminister Norbert Darabos wird SPÖ-Bundesgeschäftsführer und Wahlkampfleiter für die heurige Nationalratswahl. Als Bundeskanzler Werner Faymann ihn gefragt habe, ob er diese Position übernehmen wolle, "habe ich sofort Ja gesagt", betonte Darabos in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Bundeskanzler. Denn, so Darabos: "Die Sozialdemokratie in der Regierung ist unverzichtbar für Österreich - und zwar als führende und stärkste Kraft." Dies werde man erreichen, indem man "die sozialdemokratischen Kernthemen und Kernkompetenzen in den Vordergrund stellt, denn das sind auch jene Kompetenzen, die die Menschen von uns einfordern. Die Sozialdemokratie ist die einzige politische Kraft, die sich auch für Mittel- und Kleinverdiener einsetzt. Wir sind die einzigen, die für soziale Werte stehen." ****

"Es geht darum, die Unterscheidungsmerkmale in der politischen Auseinandersetzung klar zu machen. Und klar zu machen, warum die Sozialdemokratie diesen Führungsanspruch stellt", sagte Norbert Darabos. Es gehe darum, im September bei der Nationalratswahl eine Richtungsentscheidung zu treffen. Die Sozialdemokratie solle nach der Wahl nicht nur weiterhin den Bundeskanzler stellen, sondern auch gestärkt aus der Wahlauseinandersetzung herausgehen.

Bei den letzten Landtagswahlkämpfen habe man gesehen, dass einige Parteien "sehr alt" aussehen, wie man das an der FPÖ sehe, die sich immer als Partei des kleinen Mannes geriert habe und nun ein dickes Minus einfahren musste.

Der Erfolg der Sozialdemokratie in Kärnten hingegen habe bewiesen, dass es darum gehe, dass glaubwürdige Persönlichkeiten an der Spitze einer Partei stehen. Darabos betonte, dass die Nachwirkungen von Schwarz-Blau noch heute spürbar seien. "Ich möchte nicht, dass diese Zeit wieder zurückkehrt", so Darabos, der betonte, dass er sich auf die Aufgabe des Wahlkampfleiters und SPÖ-Bundesgeschäftsführers freue. (Schluss) up/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0006