Schatz begrüßt Kommissionsvorstoß für Grundrecht auf Girokonto

Grüne: Alltag ohne Konto ist kaum zu meistern

Wien (OTS) - "Ich begrüße den Vorschlag der EU-Kommission, ein Grundrecht auf ein Girokonto in Europa zu verankern", zeigt sich die Grüne KonsumentInnenschutzsprecherin, Birgit Schatz, erfreut.

In Österreich leben circa 150.000 Menschen ohne Konto. Betroffene haben dadurch massive Problem im Alltag: Vor allem die erfolgreiche Arbeits- und Wohnungssuche wird nahezu unmöglich. Schon 2009 haben die Grünen deshalb das Recht auf ein Girokonto für alle ÖsterreicherInnen gefordert. Die Bundesregierung hatte bislang jedoch keine Bereitschaft gezeigt, diesen Menschen zu helfen. "Ich bin zuversichtlich, dass in Brüssel nun tatsächlich eine entsprechende Richtlinie beschlossen wird," betont Schatz.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006