Gratis Bücher nehmen? Alte Bücher geben?

Wien (OTS) - Seit drei Jahren bieten die offenen Bücherschränke in Wien eine einfache Möglichkeit zum Austausch. Die Kästen am Gehsteig ermöglichen das Geben und Nehmen.

Der erste Schrank wurde 2010 in Wien Neubau von Frank Gassner eröffnet. Es folgten Schränke in Ottakring und Alersgrund.

Seit März gibt es auch einen Schrank in der Josefstadt. Der Schrank befindet sich am Josef-Matthias-Hauer-PLatz, nahe der Ecke Josefstädterstrasse-Albertgasse. Stationen der Strassenbahnlinie 2, 5 und 33 befinden sich in unmittelbarer Nähe. Zum Verweilen lädt eine Bank ein. Ein Würstelstand versorgt hungrige Leseratten.
Grundlage der Gestaltung war der erste offene Bücherschrank in Neubau. Das schlichte und funktionelle Design ist sehr beliebt. Selbstverständlich hat Frank Gassner den Schrank auch wieder entworfen.

Die Errichtung der offenen Bücherschränke erfolgt aus privaten Mittel ohne öffentliche Förderung. Zahllose vergleichbare Projekte dienen als inhaltliche Vorbilder.

Rückfragen & Kontakt:

Verein offene Bücherschränke
Mag. Frank Gassner
Tel.: +436509476269
email@offener-buecherschrank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013