ORF III mit "Treffpunkt Medizin" über Verletzungsversorgung nach Alpinunfällen und Klaus Kinski in "Leichen pflastern seinen Weg"

Am 6. März im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Anlässlich des Internationalen Weltfrauentages am 8. März (alle Infos zur ausführlichen ORF-Berichterstattung unter presse.ORF.at) beleuchtet ORF III Kultur und Information am Mittwoch, dem 6. März 2013, die rätselhaften Überlieferungen zweier außergewöhnlicher Frauen der Vergangenheit. "Hildegard von Bingen und die Macht der Frauen" erinnert um 20.15 Uhr an eine Visionärin, Naturwissenschaftlerin, Politikerin, Komponistin, Theologin und Kloster-Managerin, deren Theorien im Bereich der Naturheilkunde bis heute nichts an Aktualität verloren haben. Der zweite "kreuz und quer"-Film "Die Päpstin Johanna" berichtet um 21.00 Uhr über die Legende einer jungen Frau, die im 9. Jahrhundert, als Mann verkleidet, zum Papst gewählt worden sei. Hatte sie als Papst Johannes Angelicus tatsächlich zwei Jahre lang das höchste Amt der katholischen Kirche inne?

"Treffpunkt Medizin" präsentiert um 21.30 Uhr mit "Der verletzte Mensch - Modernes Trauma-Management" eine umfassende Reportage über die Verletzungsversorgung nach Alpinunfällen. Wie wichtig ist eine systematische Versorgung für Betroffene? Wie sehr profitieren die Patientinnen und Patienten von einer perfekten Rettungskette? Und:
Was ist der sogenannte Schockraum-Algorithmus? Die ORF-III-Medizinsendung beleuchtet Flug- und Bergrettung, erklärt die Erstversorgung und zeigt den Idealablauf der klinischen Behandlung. Die Verkürzung der präklinischen Phase ist dabei das Wichtigste. Zu Wort kommen u. a. Frank Dieterich, leitender Notarzt und Facharzt für Anästhesie, Notfallsanitäter Simon Hausegger sowie Jürgen Grassl, Direktor der Unfallchirurgie, Klinik Innsbruck.

Um 22.20 Uhr sollte man vor Klaus Kinski auf der Hut sein, denn in seiner Rolle als Kopfgeldjäger Loco kennt er kein Erbarmen und erschießt selbst die Armen, die sich während eines harten Winters in den Bergen von Utah versteckt halten und in ihrer Not stehlen, um nicht zu verhungern. Nur einer wagt es, dem eiskalten Mörder Paroli zu bieten: Jean-Louis Trintignant als Revolverheld Silence. ORF III Kultur und Information zeigt Sergio Corbuccis genreprägenden Italowestern "Leichen pflastern seinen Weg" im Rahmen seiner internationalen Filmleiste "kult.film". Das im Jahr 1968 gedrehte Meisterwerk wurde vom Regisseur dem Andenken an Martin Luther King und Che Guevara gewidmet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005