43 Stunden live: 3,6 Millionen sahen nordische Ski-WM im ORF

Topwert für ÖSV-Adler

Wien (OTS) - Die nordische Ski-WM 2013 im Val di Fiemme war mit sieben Medaillen für Österreich sehr erfolgreich - entsprechend groß war das Publikumsinteresse: 3,587 Millionen Österreicherinnen und Österreicher (weitester Seherkreis) oder 49,7 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren sahen die insgesamt 43-stündigen Live-Übertragungen aus Italien.

Reichweiten-Spitzenreiter waren dabei erwartungsgemäß die ÖSV-Adler:
Im Schnitt 697.000 bei 44 Prozent Marktanteil (33 Prozent bei den 12 bis 49-Jährigen) sahen das Teamspringen am 2. März. Platz zwei im Reichweitenranking geht an das Skispringen von der Normalschanze (23. Februar) mit im Schnitt 650.000 bei 32 Prozent Marktanteil (27 Prozent bei 12-49 Jahre), Platz drei an den neuen Mixed-Team-Bewerb (am 24. Februar) mit 628.000 bei 29 Prozent Marktanteil (25 Prozent bei den 12 bis 49-Jährigen). Für die so erfolgreichen nordischen Kombinierer reicht es mit dem 4x5km-Langlauf der Mannschaft (24. Februar) und 588.000 Zuschauern bei 36 Prozent Marktanteil (28 Prozent bei E-49) im Ranking für Platz fünf. Bemerkenswert: Bis zu 365.000 Wintersportfans wollten sich am 22. Februar das WM-Springen der Damen nicht entgehen lassen.

"Unmittelbar nach der Heim-WM in Schladming noch einmal 43 Stunden Live-Berichterstattung zu stemmen hat alle Beteiligten an die Grenzen gebracht", so ORF-TV-Sportchef Hans Peter Trost. "Aber auch diese Herausforderung hat das Team um Hans Hengst hervorragend gemeistert. Die Erfolge der heimischen Athletinnen und Athleten haben natürlich das Ihrige dazu beigetragen."

Die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote von ORF-TVthek, sport.ORF.at und insider.ORF.at zur nordischen Ski-WM wurden insgesamt mehr als 300.000 Mal abgerufen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007