Sorglose Reise?

Der Urlaubssaison hat noch nicht einmal begonnen, das erste tierische Opfer ist bereits im Tierschutzhaus gelandet!

Wien (OTS) - Am Wochenende wurde die Tierrettung des Wiener Tierschutzvereins nach Schwechat gerufen. Auf dem Flughafenparkplatz war ein junger Bernadiner Hund in einem Auto eingesperrt. Aufmerksame Tierfreunde haben den Fall beobachtet und die Polizei informiert. Die Recherchen der Polizei haben die unglaubliche Tatsache bestätigt. Der Besitzer des Hundes hat sich auf eine Reise begeben und ist wirklich weggeflogen! Sein Flugzeug wird nach Angaben der Behörden erst am Donnerstag wieder in Wien landen. Das bedeutet, er hätte das unschuldige Tier fast eine Woche lang unversorgt im Auto hinterlassen! Die Polizei ließ das Fahrzeug öffnen und den Hund nach Vösendorf ins Tierschutzhaus transportieren, wo er seitdem gepflegt wird. Den Besitzer erwartet nach dem Urlaub voraussichtlich eine Anzeige. Ob er den Hund zurückbekommt wird noch geklärt. Der Standpunkt des Wiener Tierschutzvereins ist natürlich klar:
MitbürgerInnen, die dermaßen verantwortungslos mit einem Hund umgehen, sollten kein Tier haben dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Karin Abraham
Tierheimleitung
Tel.: 0699/166 040 03
Eva Hercsuth
WTV-Pressestelle
Tel.: 0699/166 040 30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WTV0001