Mitterlehner: Wernher Hoffmann übernimmt Leitung des Bundesamts für Eich- und Vermessungswesen

Wirtschaftsminister bei offizieller Amtsübergabe im Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen - Auszeichnungen der Republik für alten und neuen Präsidenten überreicht

Wien (OTS/BMWFJ) - Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner hat am Montag die Leitung des Bundesamts für Eich- und Vermessungswesen (BEV) offiziell an den neuen Präsidenten Wernher Hoffmann übergeben, der die Nachfolge des in den Ruhestand getretenen August Hochwartner antritt. "Diplomingenieur Wernher Hoffmann ist schon seit 24 Jahren im BEV tätig und hat vor allem im IT-Bereich wichtige Aufbauarbeit geleistet, die das BEV zu einer modernen und kundenorientierten Behörde macht", sagte Mitterlehner, der Hoffmann auch das große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich überreichte.

Der TU-Wien-Absolvent Hoffmann war seit 2006 Abteilungsleiter "Informationsmanagement" sowie Bereichsleiter für "Information und Marketing". Im Jahr 2012 finalisierte er den Aufbau des Großprojekts Grundstücksdatenbank-Neu. Seit Dezember 2012 war er bereits interimistisch als BEV-Leiter tätig. Als neuer Präsident will Hoffmann die Vermessungsbehörde als Garant einer modernen Liegenschaftsverwaltung weiterführen und valide Geobasisdaten für alle öffentlichen und privaten Aufgaben zur Verfügung stellen. Im Bereich Eichung soll durch Verfahren auf dem höchsten technologischen Stand eine effektive Marktüberwachung sichergestellt werden. Auch die internationale Vernetzung der Behörde will Hoffmann weiter intensivieren.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde der frühere Präsident DI August Hochwartner, dem Mitterlehner das Große Goldene Ehrenzeichen der Republik Österreich überreichte. "August Hochwartner hat das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen entscheidend geprägt. In seiner 17-jährigen Amtszeit hat sich die Behörde zu einem effizienten und modernen Dienstleister mit national und international hoher Reputation entwickelt", so Mitterlehner.

Über das Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen

Die Aufgabenbereiche des BEV sind die Vermessung und Geoinformation sowie das Mess- und Eichwesen. Sitz der Zentrale ist Wien, dazu ist das BEV mit insgesamt 64 Dienststellen in allen Bundesländern vertreten. In den Bereich der Vermessung und Geoinformation fallen die Grundlagenvermessung, der Kataster zur Dokumentation der räumlichen Zuordnung der Eigentumsrechte und die topographische Landesaufnahme. Das Mess- und Eichwesen umfasst das Nationale Metrologie-Institut und die Eichbehörde. Die Wahrnehmung dieser Aufgaben sichert die messtechnische Infrastruktur Österreichs und ist eine wichtige Voraussetzung für die industrielle Fertigung, den Handel mit messbaren Gütern und Dienstleistungen sowie für Schutz und Sicherheit der Bevölkerung und der Umwelt.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5108 / Mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfj.gv.at
www.bmwfj.gv.at

Mag. Volker Hollenstein
Stv. Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 71100-5193 / Mobil: +43 664 501 31 58
volker.hollenstein@bmwfj.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002