ÖVP-Landstraße: Anrainerinteressen bei Neugestaltung des Areals rund um den WEV berücksichtigen

Eisfläche des Wiener Eislaufvereins darf nicht reduziert werden

Wien (OTS) - Auch wenn die Eislaufsaison für heuer schön langsam zu Ende geht, ist der Wiener Eislaufverein am Heumarkt derzeit in aller Munde. Zur Diskussion steht eine Neugestaltung des gesamten Areals -vom Konzerthaus über den Eislaufplatz bis hin zum Hotel Intercontinental. Derzeit gibt es verschiedene Denkvarianten, sogar vom Abriss und Neubau des Hotels ist die Rede. Was auch immer kommen mag, für die ÖVP-Landstraße sind zwei Punkte von enormer Bedeutung und Wichtigkeit: einerseits die Einbindung der Anrainerinnen und Anrainer sowie die Berücksichtigung deren Interessen bei allen Planungsschritten. Und auf der anderen Seite ist eine Reduktion der Eisfläche für die ÖVP-Landstraße undenkbar. "Der Wiener Eislaufverein am Heumarkt zählt mit seiner 6000 Quadratmeter großen Eislauffläche zu den größten Freiluftplätzen der Welt und ist ein beliebter Treffpunkt für alle eislauf- und sportbegeisterten Wienerinnen und Wiener. Das soll auch so bleiben!", so ÖVP-Bezirksrätin Sabine Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001