Schultes unterstreicht Bedeutung der agrarischen Messen für LK NÖ

"Ab Hof" erfüllt wichtigen Informationsauftrag für Bauern und Konsumenten

St. Pölten (OTS) - Die Wieselburger Fachmessen "Ab-Hof" und "Interagrar" sind für die Landwirtschaftskammer Niederösterreich wichtige Fixpunkte im Jahresablauf. So werden von zirka 100 LK-Mitarbeitern gemeinsam mit den Verbänden knapp 5.000 Arbeitsstunden für die Planung, Bewerbung, Umsetzung und Nachbereitung der beiden Veranstaltungen investiert. "Neben dem klassischen Messeauftritt nützen die Fachexperten der LK NÖ gleichzeitig die Möglichkeit, mit vielen Bäuerinnen und Bauern zusammenzukommen und sich über aktuelle Herausforderungen auf betrieblicher sowie agrarpolitischer Ebene auszutauschen. Außerdem schätzen wir die gut funktionierende Zusammenarbeit mit den verschiedenen niederösterreichischen Branchenverbänden bei der Messeorganisation", dies betonte LK-Präsident Hermann Schultes anlässlich der morgen, Freitag, beginnenden Direktvermarkter-Messe "Ab Hof".

Für Schultes sind die Wieselburger Messen Fixtermine im Kalender und eine der besten Gelegenheiten für die Kammer, ihr Angebot einem breiten Publikum zu präsentieren: "Wir wissen, wo unsere Bäuerinnen und Bauern der Schuh drückt. Auf den Messeveranstaltungen bekommt man neben der Vielzahl an Bildungs- und Informationsangeboten innerhalb kürzester Zeit einen Eindruck über die Stimmung in der Branche. Für uns als Interessenvertretung ist es enorm wichtig, die Bedürfnisse unserer Mitglieder zu kennen, um diesen mit passenden Angeboten entsprechen zu können", so der Präsident.

LK NÖ auf der "Ab-Hof" erster Ansprechpartner für Direktvermarkter

Gutes vom Bauernhof - die österreichweite Qualitätsauszeichnung für "Direktvermarktung mit Garantie" - bildet einen wichtigen Schwerpunkt am Messe- und Beratungsstand der LK. Fachexperten beantworten Fragen und informieren über den Nutzen dieses Qualitätssiegels für Vermarkter und Konsumenten. Darüber hinaus kann sich das interessierte Fachpublikum über weitere vielfältige Beratungsleistungen informieren. Diese reichen von der Grundberatung für Einsteiger in die Direktvermarktung über einen Betriebscheck bis zur umfassenden Erstellung eines Betriebskonzepts. Spezielle Informationen gibt es auch zu den Themen Urlaub am Bauernhof und Buschenschank.

Die Aussteller auf der "Ab-Hof"-Messe bieten auch heuer wieder einen umfassenden Marktüberblick für die Verarbeitung und Vermarktung bäuerlicher Lebensmittel und Dienstleistungen. Ein besonderer kulinarischer Schwerpunkt ist die Verkostung der Siegerprodukte aus verschiedenen Qualiätsbewerben ("Goldenes Stamperl", "Goldene Honigwabe" usw.). "Angesichts des aktuellen Skandals rund um nicht deklariertes Pferdefleisch, kann man nicht genug wertschätzen, wie transparent unsere bäuerlichen Direktvermarkter arbeiten. Die Konsumenten bekommen ein 'Gespür' für die Produkte, wenn sie wissen, wie die Erzeugung und Verarbeitung abläuft. Nach dem Motto 'Tue Gutes und rede darüber' bemühen sich unsere niederösterreichischen Direktvermarkter ganz besonders. Dass sie auch die notwendige Wertschätzung der Konsumenten haben, zeigen auch die stetig steigenden Besucherzahlen bei der 'Ab-Hof'-Messe", stellt Schultes fest.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

DI Bernadette Laister, Pressesprecherin Landwirtschaftskammer NÖ, Tel.: 05 0259 29307, Mobil: 0664/60 259 29307,
E-Mail: bernadette.laister@lk-noe.at, www.lk-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001