Junge Gams in großer Not: "Assisi-Hof" Tierrettung unermüdlich im Einsatz

Salzburg (OTS) - Vor einigen Tagen wurde der Österreichische Tierschutzverein erneut zu einem Notfall gerufen. Spaziergänger hatten eine junge Gams apathisch in einer Wiese liegend gefunden. Die Tierfreunde brachten das arme Jungtier in ihre warme Stube und riefen die "Assisi-Hof" Tierrettung zu Hilfe. Als Tierretter Uwe Gottschalk eintraf, konnte die Gams vorübergehend wieder auf eigenen Beinen stehen. In dem speziell ausgebauten Fahrzeug wurde das geschwächte Tier sofort zu einer Tierärztin des Österreichischen Tierschutzvereins gebracht, wo eine starke Unterkühlung und Unterernährung festgestellt wurde. Offenbar wirkt sich der lange Winter besonders für die Jungtiere nachteilig aus. Trotz der schnellen Hilfe und bester ärztlicher Betreuung war die Gams leider zu schwach und verstarb an Ort und Stelle.

Die "Assisi-Hof" Tierrettung des Österreichischen Tierschutzvereins ist zu jeder Tages- und Nachtzeit unermüdlich im Einsatz, bei jedem Wetter, an 365 Tagen im Jahr. Nach ihrer tierärztlichen Behandlung werden die Tiere auf einem der "Franz von Assisi-Höfe" liebevoll gepflegt. Wenn möglich werden die Tiere danach wieder an ein neues, liebevolles Zuhause vermittelt bzw. ausgewildert. "In jedem Fall sind die Rettungsteams darum bemüht, Tierleid in jeglicher Form zu mildern bzw. abzustellen. Davon profitieren Wild- und Haustiere - egal welcher Art und Größe -tagtäglich!", so Tierretter Gottschalk.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Janina Koster - Sprecherin
Tel.: 0662/843255-20
koster@tierschutzverein.at
www.tierschutzverein.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001