ÖH: Ausweitung der Rot-Weiß-Rot-Card längst überfällig

Schicksal der Kolumbianerin ist kein Einzelfall

Wien (OTS) - Die Österreichische HochschülerInnenschaft begrüßt den Vorstoß von Integrations-Staatssekretär Sebastian Kurz die Rot-Weiß-Rot-Card auch auf Bachelor-AbsolventInnen auszuweiten und die Einkommensgrenze senken zu wollen. "Die Reformierung der Rot-Weiß-Rot-Card ist eine wichtige Forderung der ÖH. Die aktuelle Reglung wird der Lebensrealität der Studierenden nicht gerecht und zwingt viele dazu Österreich wieder zu verlassen. Neben Bachelor-AbsolventInnen müssen aber auch DoktorandInnen endlich erfasst werden", so Martin Schott vom Vorsitzteam der ÖH. "Bei der Rot-Weiß-Rot-Card ziehen wir mit Minister Töchterle am selben Strang, über konstruktive Gespräche würden wir uns sehr freuen. Dass sich das Sozialministerium in dieser Frage Querstellt ist allerdings sehr enttäuschend."

Das Schicksal der Kolumbianerin ist außerdem leider bei weitem kein Einzelfall", so Schott weiter. "Wir haben schon des Öfteren auf die Probleme im Zusammenhang mit den Anforderungen für die RWR-Card aufmerksam gemacht. Durch unsere tägliche Arbeit und durch unsere Beratungstätigkeit sind uns die Probleme mit denen sich betroffene Studierend konfrontiert sehen durchwegs bekannt. Eine Reformierung ist dringend notwendig, damit sich Österreich nicht auch in Zukunft akademisch isoliert und jungen Menschen nach ihrem Studienabschluss keine Zukunftsperspektiven bietet."

"Innerhalb von 6 Monaten nach Studienabschluss eine Arbeit mit einem Einstiegsgehalt von mindestens 1.998 Euro zu finden ist für viele nahezu unmöglich. Gerade hochqualifizierte AbsolventInnen sind nicht gefeit vor dem Schicksal der "Generation Praktikum". Eine weitere Front an der wir uns beständig für Verbesserungen einsetzen", so Schott. "Das diese Grenze weit herabgesetzt bzw. auch abgeschafft werden soll steht für die ÖH außer Frage."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH)
Johanna Griesmayr, Pressesprecherin
Tel.: 0676 888 52 212
johanna.griesmayr@oeh.ac.at
http://www.oeh.ac.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0002