ORF eins-Info neu startet am 4. März

Auftakt mit "ZiB Magazin" um 19.45 Uhr, neues Studio auch für "ZiB 20", "ZiB 24" und "ZiB-Flashes"

Wien (OTS) - Neue Sendung, neues Studio, neue Gesichter und eine neue Art der Info-Vermittlung - in bewährter "ZiB"-Qualität: So präsentiert sich ab Montag, dem 4. März 2013, jeweils Montag bis Freitag, der neu strukturierte Vorabend in ORF eins. Ab 19.45 Uhr stellt das neue "ZiB Magazin" mehr Information aus dem In- und Ausland, aus Wirtschaft, Konsumentenschutz, Chronik, Technologie, Sport und Kultur bereit. Präsentatoren des neuen Info-Magazins sind alternierend Christiane Wassertheurer und Gerhard Maier.
Im Magazin werden - z. B. ausgehend von den möglichen Topthemen des Tages - unterschiedliche Blickwinkel auf diese präsentiert. Die News werden nicht einfach nur vermeldet, es geht vielmehr um Hintergründe, Zusammenhänge und ihre Relevanz für ein junges Publikum. Das Magazin kommt zudem aus einem neu designten Studio, das ab diesem Tag auch den optischen Rahmen für alle "ZiB-Flashes", die "ZiB 20" und die "ZiB 24" bildet. Neu wird auch das ORF-eins-Wetter um 19.54 Uhr - mit Eser Akbaba bzw. Sigi Fink, die vom ORF-Landesstudio Wien bzw. von Ö3 zum ORF-eins-Info-Team stoßen.
Um 20.00 Uhr beginnt dann wie gewohnt die "ZiB 20", moderiert von Lisa Gadenstätter bzw. Roman Rafreider. Um 20.07 Uhr runden die wichtigsten Sportmeldungen des Tages das neue Vorabend-Infoangebot in ORF eins ab, das von ORF-eins-Info-Chefin Elisabeth Totzauer und ihrem Stellvertreter Hanno Settele verantwortet wird. Allein von Montag bis Freitag ergibt das insgesamt ein Plus an Information in ORF eins von mehr als 50 Minuten.

"Harte Facts mit Herz und Hirn" verspricht Christiane Wassertheurer, "junge Information - lebensnah und auf Augenhöhe" Gerhard Maier. "Kompakt und kompetent auf den Punkt gebracht", so sieht Lisa Gadenstätter die "ZiB 20" und "ZiB 24" im neuen Setting; weiterhin wird dabei "seriöse Information populär aufbereitet", so Roman Rafreider.

"Der Entschluss zum Neuangebot der ORF-eins-Info basiert auf Studien zur jüngeren Zielgruppe, die zeigen, dass sich die Jungen für Nachrichten interessieren, aber nur, wenn Aufbereitung und Herangehensweise zielgruppenaffin sind", so ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner. "Mit unserem neuen Angebot wird ein junges Team bei News aus Inland, Ausland, Kultur, Wissenschaft, Wetter und Sport ein junges Storytelling umsetzen, das sich an dem orientiert, was die Zielgruppe interessiert und betrifft, bzw. worüber man spricht und was man weitererzählen möchte."

TV-Chefredakteur Fritz Dittlbacher ist im Zusammenhang mit dem neuen Info-Angebot in ORF eins stolz darauf, "dass wir in allen Bereichen des Hauses, im Fernsehen, bei Ö3 und FM4 aber auch innerhalb unserer ORF-Akademie nach jungen Kräften für dieses Projekt suchen konnten und fündig geworden sind".

ORF-eins-Infochefin Mag. Elisabeth Totzauer: "Unser Ziel ist, die Seher/innen von ORF eins auch in den Informationsprogrammen mehr als bisher an ORF eins zu binden. Wir wollen mit Geschichten begeistern:
mit Geschichten, die unsere Seher/innen tagtäglich betreffen, ihr Handeln bestimmen. Mutige und spannende Programme sollen zum Denken und Nachdenken anregen, Zusammenhänge darstellen und diese analytisch einordnen. In Kombination mit dem bewährten Informationsangebot in ORF 2 wird der ORF dann, noch mehr als bisher, für alle Altersgruppen ein attraktives News-Format präsentieren können."

Hanno Settele: "Sehr spannend ist die Zusammensetzung der jungen Redaktion, die unserem Zielpublikum entspricht. Die Mitarbeiter haben verschiedenste Hintergründe und werden unter der Anleitung von Nachrichtenprofis junge Nachrichten produzieren. Das Ergebnis ist immer wieder überraschend und auch ich lerne täglich von den jungen Kollegen dazu. Junge Nachrichten von Jungen für Junge. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit."

Christiane Wassertheurer, geboren 1972 in Villach, war nach Abschluss ihres Studiums der Germanistik und Philosophie an den Universitäten Graz und Wien bei einem kommerziellen Radiosender tätig. 1997 wechselte sie als Redakteurin und Moderatorin zu TW1, ab Juli 2000 arbeitete sie für die ORF-Wetterredaktion. Seit Oktober 2002 präsentiert sie die Kurznachrichten "Newsflash", mit April 2007 die "ZIB Flash" und ab 4. März 2013 auch das neue "ZiB Magazin" abwechselnd mit Gerhard Maier.

Mag. Gerhard Maier kam 2006 zum ORF und war bereits in verschiedenen Redaktionen des ORF-Radios tätig. Anfangs in der Chronik der Ö1-Journalredaktion, nach einem kurzen Abstecher ins Landesstudio Wien wechselte er 2007 als aktueller Reporter zu Hitradio Ö3. Zuletzt moderierte Gerhard Maier zudem die Ö3-Nachrichten und betreute den "Ö3-Wecker".

Lisa Gadenstätter, geboren 1978 in Salzburg, kam im Oktober 1998 als Nachrichten-Trainee zu Ö3. Die Pferdenärrin und begeisterte Skifahrerin studierte Publizistik sowie Theaterwissenschaft und absolvierte u. a. ein Praktikum bei ABC New York. Im Hitradio Ö3 war Lisa Gadenstätter in den Ressorts Chronik und Innenpolitik tätig. Sie berichtete dort bisher über so brisante Themen wie den Saliera-Fall und die Tsunami-Katastrophe. Von Oktober 2006 bis März 2007 präsentierte sie die Kurznachrichten "Newsflash" und seit 10. April 2007 die "ZIB 20". Außerdem moderiert sie die "ZIB 24".

Der studierte Politikwissenschafter Roman Rafreider (Jahrgang 1969) begann seine ORF-Laufbahn 1996 im Landesstudio Vorarlberg im Ressort Politik/Wirtschaft als Moderator und Redakteur für die Hauptnachrichten, sowohl im Radio ("Mittagsjournal") als auch im Fernsehen ("Vorarlberg heute").
1998 ereilte den Bregenzer schließlich der Ruf nach Wien. Rafreider war für die "ZiB 3" sowohl Moderator als auch Chef vom Dienst und hat für alle "Zeit im Bild"-Sendungen für das Ressort Innenpolitik/EU Beiträge gestaltet. Im Oktober 2002 wurde Rafreider vom Spätabend in den Hauptabend zu "Thema" geholt. Seit 10. April 2007 ist er der Hauptanchor der "ZIB 20" und moderiert zudem die "ZIB 24".

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006