"Bewusst gesund" über Bewegungsstörungen der Speiseröhre

Außerdem am 2. März: Tipps zum Thema "Sinusitis"

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund" am Samstag, dem 2. März 2013, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Schluckbeschwerden - wenn das Essen stecken bleibt

Schluckbehinderungen, Sodbrennen, Erbrechen, Gewichtsverlust oder krampfartige Schmerzen im Brustkorb - all das können Anzeichen für eine Erkrankung der Speiseröhre sein. Im Fall der Achalasie verhindert der untere Schließmuskel der Speiseröhre, dass die Nahrung - wie eigentlich vorgesehen - in den Magen gelangt. Die Ursache ist eine Erschlaffung des Schließmuskels, die durch eine Schädigung der Nervenzellen in diesem Bereich entsteht. Oft warten Patientinnen und Patienten lange auf die endgültige Diagnose, da diese Bewegungsstörung der Speiseröhre selten ist und häufig mit anderen Krankheiten verwechselt werden kann. Ein Beitrag von Andi Leitner.

Lebensfreude - eine MS-Patientin gibt nicht auf

Kribbeln in den Gliedmaßen, Lähmungserscheinungen und Sehstörungen -das sind die typischen Erstsymptome der Multiplen Sklerose. Die Multiple Sklerose betrifft in Österreich rund 8.000 Menschen und ist die häufigste Erkrankung des zentralen Nervensystems bei jungen Erwachsenen. Auch Verena Müller erhielt mit 33 Jahren die Diagnose MS, als ihre Kinder gerade fünf und sieben Jahre alt waren. Die Angst davor, ihrer Familie zur Last zu fallen, war groß. Dennoch entschied sich die positiv eingestellte Mutter nach sechs Jahren, die Behandlung abzubrechen. In "Bewusst gesund" erzählt sie, wie es ihr und ihrer Familie heute geht. Ein Bericht von Vroni Brix.

Frischluft - Tipps für ein gesundes Raumklima

Gerade in der kalten Jahreszeit halten wir uns fast ausschließlich in geschlossenen Räumen auf. Deshalb ist es besonders wichtig, auf eine gute Qualität der Raumluft zu achten, denn davon sind Gesundheit und Wohlbefinden abhängig. Vor allem am Arbeitsplatz oder in der Schule ist eine gesunde Raumluft die Voraussetzung für eine entsprechende Hirnleistung, Aufmerksamkeit und Konzentration. Doch wie oft und wie lange muss man lüften, um die bestmöglichste Luftqualität zu erreichen? Wie hoch sollen Luftfeuchtigkeit und Temperatur sein? Und was gilt es unbedingt zu vermeiden? "Bewusst gesund" hat sich bei Experten erkundigt. Ein Beitrag von Nadine Friedrich.

"Bewusst gesund"-Tipp zum Thema "Sinusitis"

Einen Schnupfen holt man sich ganz leicht im Winter. Die Nase ist verstopft und der ganze Kopf tut weh. Üblicherweise beginnt die Nase irgendwann zu rinnen, Druck und Schmerz lassen nach -allerdings nicht bei akuter oder chronischer Nasennebenhöhlenentzündung oder Sinusitis. Wie man vorbeugen kann und was man tun kann, wenn man bereits erkrankt ist, weiß Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001