SVA startet Ernährungsprogramm SVA-IS(S)T-GESUND

McDonald: SVA unterstützt Versicherte bei der Erreichung ihrer Gesundheitsziele

Wien (OTS) - 40 Prozent der 18-64-jährigen Österreicherinnen und Österreicher sind übergewichtig, zwölf Prozent davon sind adipös. Fakt ist: Die Österreicher essen zu fett, zu salzig und zu wenig Obst und Gemüse.
Ab 1. März startet die Sozialversicherung der Selbständigen (SVA) ihr Ernährungsprogramm SVA-IS(S)T-GESUND. Das Programm unterstützt all jene SVA-Versicherten, die ihre Ernährungsgewohnheiten langfristig verändern wollen und speziell Teilnehmer am SVA-Präventionsprogramm "Selbständig Gesund", die ihr "Gesundheitsziel Gewicht" erreichen wollen. "Die Versicherten gestalten ihre Gesundheit eigenverantwortlich mit, wir wollen sie dabei auch im Bereich Ernährung aktiv unterstützen", erklärt SVA Obmann-Stv. Peter McDonald.

Ab 1. März haben SVA-Versicherte österreichweit die Möglichkeit, Ernährungsberatung und -therapie im Rahmen von SVA-IS(S)T-GESUND in Anspruch zu nehmen. "Dies ist ein wichtiger Schritt, um unsere Versicherten dabei zu unterstützen, gesunde Ernährung in ihren Alltag zu integrieren und nachteilige Ernährungsgewohnheiten langfristig zu verändern", erklärt McDonald. Erfreut zeigt sich auch Andrea Hofbauer, Präsidentin des Verbandes der Diaetologen Österreichs, über die Kooperation mit der SVA. Damit gehe eine jahrelange Forderung des Verbandes diaetologische Leistungen "auf Kassenkosten" rückzuvergüten in Erfüllung.

Die SVA fördert das Ernährungsprogramm mit einem Gesundheitshunderter. McDonald spricht von einer win-win-Situation für alle Beteiligten: "Die Versicherten profitieren von mehr gesunden Lebensjahren und mehr Lebensqualität, was auch dem Gesundheitswesen zu gute kommt."

In der Ernährungsinitiative SVA IS(S)T GESUND sieht McDonald eine optimale Ergänzung des bestehenden Bewegungs-Programms "SVA-Bewegt". Auch Hofbauer ist davon überzeugt, dass die Umstellung von jahrelangen Ernährungsgewohnheiten in Kombination mit Bewegung zu einem gesünderen Lebensstil führen kann. "Diese Umstellung ist jedoch oft sehr schwierig und Betroffene benötigen dabei professionelle Unterstützung".

Ziel sei es laut Hofbauer, den Teilnehmern gesunde Ernährung schmackhaft zu machen. Bei sechs Einzelberatungsterminen gehen Diaetologe und Teilnehmer zunächst gemeinsam den Ernährungsgewohnheiten auf den Grund, dann werden ein Ernährungsplan erstellt und individuelle Ernährungsziele besprochen. Bei der Umstellung der Ernährung und dem schrittweisen Integrieren gesünderer Ernährung in den Alltag stehen die Diaetologen und Diaetologinnen den Teilnehmern unterstützend zur Seite. Die Teilnahme am Programm SVA-IS(S)T-GESUND kostet 400 Euro, der Partnertarif für zwei Personen kostet insgesamt 550 Euro. Nach sechs Beratungsterminen übernimmt die SVA für jeden SVA-Teilnehmer 100 Euro.

SVA - Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft

Die SVA ist der Sozialversicherungsträger für Österreichs Selbständige und betreut als gesetzliche Krankenversicherung rund 700.000 Kunden, davon 340.000 aktiv Erwerbstätige, 130.000 Pensionisten und 230.000 Angehörige. Als gesetzliche Pensionsversicherung ist die SVA für 360.000 Versicherte zuständig.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft
Patricia Gassner
Tel. Nr. 05 08 08/3452
E-Mail: patricia.gassner@svagw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SVA0001