Coface Produkteinführung: TopLiner macht Zusatzversicherung möglich

"Wenn Ihre Strategie 'Mehr' ist": Coface führt mit TopLiner - ergänzend zur klassischen Kreditversicherung - die Möglichkeit einer Zusatzversicherung in Österreich ein.

Wien (OTS) - Kreditversicherer übernehmen als Folge ihrer Risikobewertung nicht in allen Fällen die von Kunden beantragten Absicherungsbeträge. In der jüngsten Krise führte das zu Kritik vonseiten der Unternehmen an der Kreditversicherungsbranche. Als Reaktion darauf bietet Coface nun mit TopLiner eine Zusatzversicherung für den Fall, dass ein beantragtes Limit nicht voll gezeichnet oder abgelehnt wurde.

TopLiner bietet flexible, transparente und schnelle Lösungen, um die Risiken der Versicherungsnehmer zu decken. Unabhängig von der klassischen Kreditprüfung und basierend auf einem risikoabhängigen Preis, ermöglicht TopLiner den Unternehmen, eine objektive Risikoübernahmeentscheidung selbst zu treffen. Will er mehr Deckung auf bestimmte Abnehmer als bewilligt, beantragt er diese schnell und unkompliziert online. Unabhängig von der Erstentscheidung berechnet das System online den Preis und zeigt ihn dem Kunden an. Er bestätigt das Angebot und das TopLiner Limit wird sofort wirksam. TopLiner ist als Zusatzmodul zu Coface Globalliance-Verträgen erhältlich.

Jean-Marc Pillu, Chief Executive Officer von Coface, erklärt: "Mit der Einführung dieses neuen Produkts reagieren wir auf unsere Erfahrungen während der Krise: TopLiner ist Teil unserer Mission, Unternehmen bei ihrer wirtschaftlichen Entwicklung zu unterstützen, wenn sie stärkeren Schutz vor Zahlungsverzögerungen und Forderungsausfällen suchen - insbesondere bei strategischen Kunden, aber auch bei gelegentlichen Geschäften. Die Vorteile für unsere Kunden weltweit entsprechen ganz dem Motto: 'When more is your strategy'".

Zusätzlicher Versicherungsschutz, der die Vorteile des Kreditversicherungsvertrages mit Schnelligkeit und Transparenz verbindet

TopLiner ist

- eine unkündbare Zusatzversicherung ergänzend zu Coface Globalliance.

- nur online erhältlich, mit sofortiger Antwort und transparenter Preisgestaltung.

Mit TopLiner wird der Versicherungsnehmer in den Risikoübernahmeprozess miteinbezogen

Mit TopLiner können Versicherungsnehmer über zusätzliche Risikoübernahme sofort entscheiden:

- Der angepasste Preis wird zum Risikobewertungs-Index. Der Versicherungsnehmer kann die Kosten mit der erwarteten Gewinnmarge aus dem Geschäft gegenrechnen und selbst entscheiden, ob die Zusatzversicherung gekauft wird.

- Der Versicherungsnehmer kann ein TopLiner Limit für einen Betrag von 5.000 bis fünf Millionen Euro und die Dauer von 30 bis 90 Tagen wählen.

"Immer mehr Unternehmen sagen, dass sie bereit sind, für eine zusätzliche Risikoübernahme zu zahlen. Dies spiegelt das Bewusstsein der Versicherungsnehmer für erhöhtes Risiko sowie größere Flexibilität in einem instabilen wirtschaftlichen Umfeld wider", sagt Jean-Marc Pillu.

Coface

Die Coface-Gruppe, einer der weltweit führenden Kreditversicherer, bietet Unternehmen globale Lösungen für ihr Forderungsmanagement. 2011 erwirtschaftete die Gruppe einen konsolidierten Umsatz von 1,6 Mrd. Euro. 4.600 Mitarbeiter/innen in 66 Ländern bieten weltweit lokalen Service. Jedes Quartal veröffentlicht Coface ihre Einschätzung des Risikos von 157 Ländern. Diese Bewertung basiert auf den einzigartigen Kenntnissen über das Zahlungsverhalten von Unternehmen und der Expertise der 350 Kreditprüfer. Coface ist die Tochter der französischen Bank Natixis (Core Tier 1 Ratio 10,2% Ende Dezember 2011).

Rückfragen & Kontakt:

Susanne KRÖNES - Director Marketing & Communications
Tel.: 01/515 54 512 - E-Mail: susanne.kroenes@coface.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | COF0001