Juliana Metyko-Papousek übernimmt die Öffentlichkeitsarbeit der Aids Hilfe Wien

Wien (OTS) - Anfang 2013 übernahm Juliana Metyko-Papousek (38) die Leitung der Öffentlichkeitsarbeit der Aids Hilfe Wien. Im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Aids Hilfe Wien zeichnet Juliana Metyko-Papousek für die strategische Planung und Umsetzung im Bereich externe und interne Kommunikation, den Bereich Corporate Publishing sowie die Online-Kommunikation verantwortlich. Haupt-Ziel ist der Ausbau des Pressebereichs und im Zuge dessen die Positionierung der Aids Hilfe Wien in den Medien.

"Die Aids Hilfe Wien versteht sich als Kompetenzzentrum für das Thema HIV/AIDS. Mein persönliches Anliegen ist es, die zahlreichen Projekte im Bereich der Prävention, die besonderen Serviceleistungen wie Testung und Beratung und die umfassende Betreuung durch Sozialarbeiter in der Öffentlichkeit medienwirksam zu präsentieren", so Juliana Metyko-Papousek über ihre neuen Agenden. Geschäftsführer Philipp Dirnberger dazu: "Für uns als gemeinnütziger Verein ist die Außen-Wahrnehmung sehr wichtig. Wir freuen uns, dass wir für die Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit mit Frau Metyko-Papousek eine Expertin in Sachen PR gewinnen konnten. Der proaktive Dialog mit unseren Zielgruppen steht für uns im Vordergrund." Juliana Metyko-Papousek studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien und sammelte zunächst Erfahrungen im Agenturbereich. Danach folgten elf Jahre in der Pressestelle der Swatch Group Österreich.

Über die Aids Hilfe Wien

Die Aids Hilfe Wien (AHW) ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein. Sein Ziel ist es, Lebenshilfe und Beratung für Personen zu organisieren, die sich mit HIV (Human Immunodeficiency Virus, Erreger der erworbenen Immunschwäche AIDS) infiziert haben oder in besonderem Maße gefährdet sind sich anzustecken. Wir wollen Menschen befähigen sich zu schützen und damit einen Beitrag zur Vermeidung von Neuinfektionen leisten. Die Kernaufgaben der Aids Hilfe Wien sind Prävention, anonymer Test mit persönlicher Beratung sowie Sozialarbeit. Darüber hinaus setzen wir uns für gesellschafts-politische Rahmenbedingungen ein, in denen Ausgrenzung und Diskriminierung von Menschen mit HIV/AIDS keinen Platz finden.

Rückfragen & Kontakt:

Aids Hilfe Wien
Juliana Metyko-Papousek, Bakk.phil.
T: 01/599 37 - 82, E: metyko@aids.at, www.aids.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AHW0001