SP-Berger-Krotsch/SP-Traschkowitsch: Transphober Überfall skandalös!

Wien steht für Akzeptanz und Respekt voreinander

Wien (OTS/SPW) - "Wie nunmehr in den Medien bekannt wurde, wurde vergangenen Donnerstag eine Transsexuelle brutal niedergeschlagen und erlitt dadurch schwere Verletzungen. Wir sind zutiefst über diesen Vorfall erschüttert und drücken der Betroffenen unser tiefstes Mitgefühl aus. Wien steht für Akzeptanz, Miteinander und Respekt voreinander", betonten LAbg. Nicole Berger-Krotsch, Frauensekretärin der SPÖ Wien und Peter Traschkowitsch, Bundes- und Wiener Landesvorsitzender der SoHo (Sozialdemokratische Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Interesexuellen Organisation) am Dienstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien.****

"Die Polizei arbeitet auf Hochdruck, um diesen Fall aufzuklären. Wir rufen alle Wienerinnen und Wiener dazu auf, weiterhin für eine gewaltfreie Atmosphäre einzutreten. Eine Atmosphäre, in der jede und jeder nicht nur respektiert, sondern auch akzeptiert wird. Egal ob Lesbe, Schwuler, Transgender, MigrantIn oder Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Gewalt kann und darf nicht niemals toleriert werden!", so Berger-Krotsch und Traschkowitsch abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ Wien
Tel.: +43 1 534 27/222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0003