SJ zur Direktauszahlung der Familienbeihilfe: Langjährige SJ-Forderung wird umgesetzt

Wien (OTS/SK) - Mit der heutigen Neuregelung der Familienbeihilfe wird eine langjährige Forderung der Sozialistischen Jugend umgesetzt. "Jugendliche werden künftig die Familienbeihilfe direkt ausbezahlt bekommen. Das ist ein wichtiger Schritt hin zu einem selbstbestimmten Leben junger Menschen, weil Jugendliche dadurch finanziell unabhängiger werden", begrüßte SJ-Vorsitzender Wolfgang Moitzi am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst die Reform. ****

Die Regierungsvorlage ist ein erster wichtiger Schritt, weitere müssen aber noch folgen: "Die Familienbeihilfe soll ab dem 18. Lebensjahr direkt und ohne bürokratische Hürden ausbezahlt werden. Die Privilegien Besserverdienender, wie steuerliche Frei- und Absetzbeträge, sollen gestrichen werden, damit Geld frei wird, um die große Mehrheit der Jugendlichen und Familien tatsächlich zu entlasten. Die jetzige Erhöhung ist zu niedrig, wir fordern eine Verdoppelung", zeigte sich Moitzi jedoch nicht vollends zufrieden und sieht die ÖVP jetzt gefordert. (Schluss) ah/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001