"Kommissar Rex" mit Juergen Maurer auf neuer Spur

Drehstart für "Kommissar Rex - Eiszeit" in Meran

Wien (OTS) - Österreichs Kult-Kommissar auf vier Beinen kehrt in den Dienst zurück. In neuer Heimat und mit neuem Herrl verfolgt "Kommissar Rex" eine neue Spur. In Südtirol starteten gestern, am Montag, dem 25. Februar 2013, die Dreharbeiten für einen ORF/RAI-Fernsehkrimi mit dem berühmtesten Polizeihund, der weltweit in mehr als 100 Ländern ermittelt und auch nach rund 180 Episoden nichts von seinem kriminalistischen Spürsinn eingebüßt hat. Von Rom geht es für Rex nach Meran in Südtirol, wo er der neue Partner von Kommissar Andreas Mitterer alias Juergen Maurer werden soll. Doch das neue Team muss erst zusammenwachsen, denn Mitterer ist alles andere als begeistert von seinem vierbeinigen Partner. In ihrem ersten gemeinsamen Fall "Kommissar Rex - Eiszeit" rund um die Entführung des Enkels eines reichen Hoteliers lernen einander Rex und Mitterer nicht nur gleich besser kennen, sondern geraten auch gleich in Gefahr. An der Seite des gebürtigen Kärnters Juergen Maurer spielen weiters die Österreicher/in Marie-Christine Friedrich als Gerichtsmedizinerin Eva Rossi, August Schmölzer als Hotelier Leopold Innerhofer und Michael Steinocher (auch in "CopStories" ab 5. März, jeweils Dienstag um 20.15 Uhr in ORF eins) sowie Michele Alhaique als Mitterers zwielichtiger Kollege Carlo Nero. Für die Regie zeichnet Erhard Riedlsperger nach einem Drehbuch von Stefan Brunner verantwortlich. Die Dreharbeiten in Meran und Umgebung dauern voraussichtlich bis Ende März.

Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Mit 'Eiszeit' schließt 'Komissar Rex' in Spielfilmlänge an eine lange Erfolgsgeschichte an. Mit diesem besonderen Einzelstück realisieren wir einen spannenden Anschluss an die österreichischen und dann später italienischen Episoden. Meran und Südtirol geben eine hervorragende Kulisse dafür ab. Mit dem österreichischen Regisseur Erhard Riedlsperger, dem Drehbuchautor Stefan Brunner und unserem Partner Jan Mojto (Betafilm) haben wir auch Garanten dafür, dass 'Kommissar Rex' modern und spannend erzählt wird, aber auch im besten Sinne ganz der Tradition 'Kommissar Rex' folgt."

Juergen Maurer: "'Kommissar Rex' ist bald schon historisches Fernsehkrimi-Format, dem ich gern gemeinsam mit italienischen und deutschsprachigen Kollegen vor und hinter der Kamera zu einem neuen, guten und spannenden Leben in Österreich verhelfe. Ich freu mich sehr über Südtirol, das ich als Kärntner natürlich kenne, vom Bergsteigen und vor allem Motorradfahren, finde die länderübergreifende Zusammenarbeit sehr reizvoll und bin gespannt, ob das Format etwas von seiner Publikumswirksamkeit bei uns in Österreich wiedergewinnen kann." Und über seine Rolle: "Ich bin nicht mehr der junge Hupfer, der ich vor zehn Jahren einigermaßen noch war. Wir haben also einen verwitweten, traurigen, bitteren Mittvierziger, der mit der Welt fertig ist, eigentlich versucht, sich per Berufsausübung selbst zu entsorgen und der über die aufoktroyierte und anfänglich strikt abgelehnte Partnerschaft mit dem Hund wieder einen Schritt zurück ins Leben macht."

Mehr zum Inhalt von "Kommissar Rex - Eiszeit"

Der Meraner Kommissar Andreas Mitterer (Juergen Maurer) hat sich seit dem Unfalltod seiner Frau nicht mehr richtig erholt. Und richtig verärgert ist er, als er erfährt, dass ihm sein Chef einen Partner aus Rom zur Seite stellen will. Seine Stimmung bessert sich nicht, als er sieht, dass der neue Kollege ein Hund ist: Rex. Doch es bleibt keine Zeit für Eingewöhnungsphasen, denn der erste gemeinsame Fall wartet auf das Duo: Ein kleiner Bub, Enkel des reichen und einflussreichen Hoteliers Leopold Innerhofer (August Schmölzer), ist entführt worden. Die Spur führt zum Vater des Kindes, den der patriarchische Großvater immer abgelehnt hat. Als sich die Entführer melden soll es zur Geldübergabe kommen, doch dann überschlagen sich die Ereignisse und nicht nur der kleine Leon, sondern auch Mitterer und Rex geraten in größte Gefahr.

"Kommissar Rex - Eiszeit" ist eine Koproduktion der Beta Film GmbH und Dog's Life Slr mit ORF und RAI, gefördert von BLS Südtirol.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008