Asfinag: Hängengebliebene LKW sorgten für Autobahnsperren

Heftige Schneefälle in der Steiermark; Kettenpflicht auf Pack; Gleinalmtunnel gesperrt

Graz (OTS) - Besonders heftige Schneefälle sorgten am Dienstag, den 26. Februar, seit den frühen Morgenstünden in der Steiermark für Probleme im Straßenverkehr. Auch die Autobahnen, insbesondere die A 2 im Packabschnitt sowie die A 9 im Bereich Gleinalm, waren davon betroffen. Die Einsatzkräfte von ASFINAG, Feuerwehr und Polizei hatten vor allem immer wieder mit hängengebliebenen Schwerfahrzeugen zu kämpfen. Der Gleinalmtunnel musste aus diesem Grund auch um 7.30 Uhr in Fahrtrichtung Graz auf Anordnung der Exekutive (bis kurz vor 10 Uhr) gesperrt werden.

Für die A 9 zwischen Treglwang und dem Tunnel Wald sowie die Pack Autobahn wurde Kettenpflicht für Lkw über 7,5 Tonnen verhängt, ab dem Packsattel war die Fahrtrichtung Wien zudem von 7.30 Uhr bis 9.15 gesperrt.

Die starken Schneefälle sollen laut Prognose noch bis Mittag anhalten, die ASFINAG appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, ihre Fahrweise an die winterlichen Bedingungen anzupassen, das Tempo zu drosseln und ausreichend Abstand zum vorderen Fahrzeug zu halten.

Rückfragen & Kontakt:

Walter Mocnik
Marketing und Kommunikation
Pressesprecher Steiermark, Kärnten und Oberösterreich
AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-
FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
FUCHSENFELDWEG 71
A-8074 GRAZ-RAABA
TEL +43 (0) 50108-13827
MOBIL +43 (0) 664 60108-13827
walter.mocnik@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001